Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1




Interview mit Rudi Seiler:

Seit wann gibt es den VFF (Verein zur Förderung der Fußballjugend des Freiburger FC e.V.)?
Der Förderverein wurde 1994 ins Vereinsregister eingetragen. Soweit mit bekannt ist, wurde er von unserem Freiburger FC Urgestein German Kramer ins Leben gerufen. Er hatte schon damals den Weitblick, wie wichtig eine gute Basis für die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Fußball nicht zuletzt für einen sportlich gut funktionierenden Verein ist.

Wie viele Mitglieder zählt der Verein?
Die exakte Zahl habe ich jetzt spontan nicht parat. Wir dürften um die 80 Mitglieder im Förderverein haben.

Wie werde ich Mitglied im VFF und was kostet der Beitrag im Jahr?
Der Beitrag ist nicht hoch, er beläuft sich auf 26,- Euro für eine Einzelmitgliedschaft und 39,- Euro für eine Familienmitgliedschaft. Selbstverständlich sind Spenden außerhalb dieses Betrages möglich und diese werden auch wahrgenommen. Das ist eine meiner Meinung nach tolle Möglichkeit, sich vernünftig in einem Verein zu engagieren und zu unterstützen.

Der Jahresbeitrag des VFF kostet ja nicht die Welt. Da wäre es doch toll, wenn sich weitere Interessenten dem Förderverein anschließen würden. Wie das zuletzt verteilte Faltblatt des VFF zeigt, wird gerade aktiv um neue Mitglieder geworben. Gibt es eine Zielsetzung, welche Mitgliederzahl erreicht werden soll?
Wir wollen mit diesem kleinen Faltblatt etwas stärker auf den Förderverein aufmerksam machen, da viele Menschen rund um den Freiburger Fußballclub gezielt die Jugendarbeit unterstützen möchten. Dies ist über den Förderverein auf direktem Weg möglich. Klaus Schempp und ich stehen dem Förderverein vor und gemeinsam mit unseren Beiräten bestimmen wir den Einsatz der Gelder.

Ist der VFF ein gemeinnütziger Verein?
Der VFF ist gemeinnützig und kann somit Spenden annehmen und Spendenbelege ausstellen.

Was ist die Aufgabe des Fördervereines und wer bestimmt, was mit den Beiträgen unterstützt wird?
Der VFF tritt dann ein, wenn Fördermaßnahmen notwendig sind. Wir unterstützen die Teilnahme an Vorbereitungsmaßnahmen für die anstehende Runde. Wir helfen dem Verein bei Ergänzungsmaßnahmen, beispielsweise bei Trikotsätzen, Stutzen, fehlenden Hosen oder auch einmal bei ein paar Torwarthandschuhen, die sich der Spieler eventuell nicht selbst leisten kann. Aber auch bei Abschlussfahrten zu Turnieren, wenn hier einmal das ein oder andere Kind nicht die gesamte Summe für diese Veranstaltung aufbringen kann, dann unterstützen wir in dem uns möglichen Rahmen.

Hinter einer erfolgreichen Jugendarbeit, wie sie der FFC betreibt, steckt viel Arbeit und sie kostet auch Geld. Da ist doch so ein Förderverein für die Jugendarbeit des FFC eine ganz wichtige Säule. Was z.B. wurde speziell durch den VFF in der letzten Zeit ermöglicht?
Eine der letzten Maßnahmen ist die Unterstützung der D-Junioren bei der Beschaffung eines neuen Ausrüstungssatzes. Hier haben sich zwar dankenswerterweise Sponsoren gefunden, aber es blieb eine kleine Deckungslücke, die wir dann über den Förderverein erledigen konnten. Dann konnte ein Satz Trainingsleibchen und Trainingsbälle für den Jugendbereich gekauft werden. Ebenfalls konnten 2 Jugendspieler bei der Teilnahme an der Turnierfahrt nach Spanien unterstützt werden, die ohne die Hilfe des VFF nicht hätten teilnehmen können. In erster Linie ist es dem Förderverein wichtig, ein reibungsloses Jugendtraining bzw. einen reibungslosen Spielbetrieb mit entsprechenden Maßnahmen zu unterstützen. Aber auch wenn aufgrund enger finanzieller Spielräume von wirtschaftlich schwächer gestellten Familien ein Spieler eine Benachteiligung erfahren könnte, dann greifen wir mit unseren Möglichkeiten ein. Diese sind selbstverständlich auch begrenzt und wir prüfen schon sehr genau, damit hier auch nicht aus Bequemlichkeit einfach mal auf den Förderverein zurückgegriffen wird.

Der Kunstrasen ist fertig und die Infrastruktur im Gelände hat sich in den letzten Monaten deutlich verbessert. Zudem ist die 1. Mannschaft des FFC derzeit als Tabellenführer in der VL erfolgreich unterwegs. Merkt man dies beim Zulauf in der Jugendabteilung?
Es ist wie im wahren Leben. Erfolg macht attraktiver... Wenn ein Verein erfolgreich unterwegs ist, dann ist es einfacher, Jugendspieler zu gewinnen. Oder um die Frage zu beantworten: ja. Aber: Ein immens wichtiger Schritt war das Investment in die Infrastruktur, also in erster Linie in den Kunstrasenplatz. Gemeinsam mit der Stadt Freiburg und dem Badischen Sportbund sowie dem Südbadischen Fußballverband konnten wir hier ein Riesenprojekt aus der Taufe heben. Dies verbessert die Trainingsbedingungen unbeschreiblich. Die technischen und taktischen Fertigkeiten können zu jeder Jahreszeit trainiert werden. Das Verletzungsrisiko wird auf ein Minimum reduziert. Und die eine oder andere Waschmaschine in einem Spielerhaushalt wird sich dafür bedanken, dass nicht permanent roter Sand - wie noch vor kurzem - seine Spuren hinterlässt... Auch mit der Installation der neuen Flutlichtanlage sind die Trainingszeiten großzügiger und der Trainingsbetrieb kann ein wenig entzerrt werden. Man muss nur einmal während eines Trainingsabends in den Dietenbach Sportpark kommen, dann erkennt man sofort, wie viele Fußballer hier ihr Training absolvieren. Da ist dann schon ein richtiger „Großbetrieb“ spürbar und das funktioniert nur mit einer guten Infrastruktur. Mit dieser Maßnahme konnte Nachhaltiges für den FFC geschaffen werden.

An wen kann man sich wenden, wenn man dem Förderverein beitreten möchte bzw. eine Geld- oder Sachspende für die Jugend des FFC tätigen will?
Nichts einfacher als das: Man kann sich direkt an Klaus Schempp oder direkt an mich wenden. Ebenfalls liegen auf der Geschäftsstelle die Aufnahmeanträge aus. Gerne senden wir den Aufnahmeantrag auch zu. Geben Sie mir eine kurze Info per Telefon: 07611523022 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!