Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

 

Verbandsliga Südbaden

Sa., 26.05.18, 14.30h

    
  Freiburger FC      SC Lahr

 

Den Spielball für das Heimspiel gegen den SC Lahr spendete:
Allianz Stephan Egle, Hermannstr. 2, 79098 Freiburg. Herzlichen Dank!

Steckbrief:
Gründung: 2015 (Fusion Lahrer FV und Spvgg. Lahr)

Mitglieder: 950, davon etwa 330 Jugendliche
Vereinsfarbe: blau/weiß/schwarz
Mannschaften:
2 x Senioren
2 x Frauenmannschaften und jeweils eine D, C und B-Juniorinnenmannschaft
20 Jugendmannschaften (von Minis bis A-Junioren)

 

Mein Ziel muss es sein, dass wir gut miteinander harmonieren, dass wir guten Fußball spielen.“
Der 2015 gegründete Verein entstand aus einer Fusion der beiden Lahrer Fußballvereine Lahrer FV und Spvgg. Lahr. Im gleichen Jahr gelang der Aufstieg in die Verbandsliga. Die Saison schloss man als Aufsteiger auf einem sehr guten 6. Tabellenplatz ab. Auch im Vorjahr erreichte der SC mit 46 Punkten erneut einen einstelligen Tabellenplatz. Allerdings war Trainer Oliver Dewes nicht einverstanden mit der Anzahl der Gegentore. Hier sah er vor Rundenbeginn Verbesserungspotenzial: Immerhin 76 Mal klingelte es im Kasten der Ortenauer, das war der viertschlechteste Wert aller Mannschaften. In seiner dritten Saison als Trainer beim SC Lahr gab es einige Veränderungen im Kader. Die Mannschaft wurde stark verjüngt und ging mit einem Durchschnittsalter von 22,5 Jahren an den Start. „Es ist ein Umbruch. Es ist gut, wenn sich etwas verändert, sonst schleift sich vieles ein. Es ist eine neue Spannung vorhanden. Viele Spieler kommen mit anderen Erfahrungen und neuen Ideen.“ Dewes gab sich betont verhalten vor Rundenstart hinsichtlich des Saisonzieles: „Es geht nicht nur um den Klassenerhalt. Mein Ziel muss es sein, dass wir gut miteinander harmonieren, dass wir guten Fußball spielen.“

Der SC Lahr startete zwar mit einer 0:1-Niederlage beim FC Denzlingen in die Runde, doch danach folgten drei Siege in Serie. Überhaupt spielte der SC eine beeindruckende Hinrunde und setzte sich bald im oberen Drittel der Liga fest. So bezwang die Dewes-Elf auch am 11.11. den zuvor ungeschlagenen FFC deutlich mit 4:1 Toren. Mit 34 Punkten gingen die Ortenauer auf dem dritten Tabellenplatz in die Winterpause. „Lahr ist eine der am schwersten zu bespielenden Mannschaften der Liga mit einem Top-Trainer. Lahr ist eine sehr stabile Mannschaft, die ihre Gegner immer wieder überrascht“, so Daniel Bistricky, der ehemalige Trainer des SV Stadelhofen. Nach der Winterpause gab es in den ersten fünf Spielen nur einen Sieg, aber gleich vier Niederlagen. Damit verlor der SC Lahr den engeren Kontakt zur Spitze. Nach dem kleinen Negativlauf feierte der SC Lahr drei Siege in Serie mit einem imponierenden Torverhältnis von 18:1 Toren, dem dann aber eine herbe 0:5-Heimpleite gegen den SV 08 Kuppenheim folgte. Inzwischen sind 31 Spieltage absolviert und unser Gast aus Lahr rangiert mit 48 Punkten (bereits jetzt zwei Zähler mehr als in der letzten Spielzeit) auf dem 7. Tabellenplatz und kann immer noch Lokalrivale OFV (51 Punkte) in der Tabelle hinter sich lassen. 

Der SC Lahr dürfte ein ganz schweres Brocken für die Eckert-Elf werden, die ihre Defensivschwäche der Vorsaison ablegen konnte, stellt man doch mit erst 40 Gegentoren derzeit einer der besten Defensivabteilungen der Liga. Allerdings blieb der SCL in den letzten fünf Begegnungen sieglos und kassierte dabei in den Heimspielen gegen Kuppenheim und Kehl jeweils fünf Gegentore. Der FFC sollte dennoch auf der Hut sein: Bereits im Hinspiel hatte man so seine Probleme mit dem Spiel der Schwarz-Blauen. Der SCL wird jedenfalls sehr motiviert nach Freiburg reisen, denn bei einem Sieg wäre der SCL die einzige Verbandsligamannschaft, die alle sechs Punkte gegen den FFC eingefahren hätte. Doch bei der heimstärksten Elf hängen die Trauben bekanntlich sehr hoch. Die Jungs von Trainer Ralf Eckert wollen ihre minimale Titelchance weiter wahren und sich mit einem Heimsieg zumindest für die Hinspielniederlage revanchieren. 

Seit 1974 gab es 15 Punktspiele zwischen dem SC Lahr (früher Lahrer FV) und den Rotjacken. Drei Siegen der Ortenauer stehen 10 FFC-Siege gegenüber. Im Hinspiel kassierte ein ersatzgeschwächter FFC beim 1:4 die erste Saisonniederlage. Daher sind die Jungs von Trainer Ralf Eckert sicher besonders motiviert, die drei Punkte gegen den SC Lahr einzufahren.

Bilanz bisher:
FFC: 10 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen bei 33:24 Toren

SC Lahr  Sp. S. U. N Tore Punkte
Gesamt:  31 14 6 11 59:40 48
Heim:  16 10 2  4 43:20 32
Ausw.:  15 4 4  7 16:20 16

 

Erfolgreichster Torschütze:
FFC:
   Marco Senftleber (29 Tore)
SCL:   Martin Weschle (20 Tore)

Erzielte Tore:
FFC:
   103 (Schnitt: 3,32)
SCL:   59   (Schnitt: 1,90)

Gegentore:
FFC:
    43 (Schnitt: 1,39)
SCL:    40 (Schnitt: 1,29)

Höchster Saisonsieg:
FFC:   7:1 (H) FV Lörrach-Brombach
SCL:   8:0 (H) FC Neustadt


Höchste Saisonniederlage:
FFC:
  1:4 (A) SC Lahr
SCL:  0:6 (A) FC Auggen

Bilanz der letzten 10 Spiele:
FFC:
   8 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage
SCL:   3 Siege, 2 Remis, 5 Niederlagen 

So war das Hinspiel:
11.11.17: SC Lahr - FFC 4:1 (1:1)
FFC: 
Kodric, Gehring (46. Koberitz), Baumann (72. Maier), Fischbach (67. Dees),Enderle, Dreher, Eggert (77. Garcia-Stein), Faber, Martinelli, M. Senftleber, Ulubiev; Tore: 0:1 (4.) Martinelli, 1:1 (8.) Ilhan, 2:1 (54.) Ilhan (FE), 3:1 (68) Weschle, 4:1 (85.) Ilhan; Zuschauer: 320; Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal).

 

Verbandsliga Südbaden

Do., 31.05.18, 17.00h

    
  Kehler FV      Freiburger FC

 

 

Kehler FV  Sp. S. U. N Tore Punkte
Gesamt:  31 14 9 8 52:33 51
Heim:  15 8 4 30:12 28
Ausw.:  16 6 5 6 22:21 23

So war das Hinspiel:
18.11.17: FFC – Kehler FV 3:0 (1:0)
FFC: 
Kodric, Sutter (72 Fischbach), E. Reinhardt, Enderle, Dreher, Eggert, Faber (78. Amrhein),  Martinelli (68. Radovanovic), Garcia-Stein, M. Senftleber (80. Züfle), Ulubiev; Tore: 1:0 (37.) Faber, 2:0 (56.) Ulubiev, 3:0 (63.) Enderle; Zuschauer: 170; Schiedsrichter: Jonas Hirt ( Schönwald).

 

Verbandsliga Südbaden

So., 03.06.18, 15.00h

    
  Freiburger FC      Offenburger FV

 

Den Spielball für das Heimspiel gegen den Offenburger FV spendeten:
Die Street Dogs.  Herzlichen Dank!

Offenburger FV  Sp. S. U. N Tore Punkte
Gesamt:  31 13 12 6 68:43 51
Heim:  16 5 9 34:25 24
Ausw.:  15 8 3 4 34:18  27

So war das Hinspiel:
18.04.18 Offenburger FV - FFC 3:5 (1:1)
FFC: 
Kodric, Sutter (46. Eggert), K. Senftleber, Garcia Stein, E, Reinhardt, Enderle (73, Amrhein), Dreher, Ulubiev (65. Novakovic),  Faber,  M. Senftleber (70. Dees),  Martinelli;  Zuschauer: 342; Tore:0:1 (26.) Ulubiev, 1:1 (44.) Schlieter, 1:2 (49.) Enderle, 1:3 (52.) Martinelli, 1:4 (59.) M. Senftleber (FE), 2:4 (78.) Petereit, 2:5 (85.) Faber, 3:5 (90.) Schlieter (FE);   Schiedsrichter:  Luka Gille (Kuppenheim).