Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

So, 22.04.18 Freiburger FC II - SV Weil 0:2 (0:1)
Die Zweite Mannschaft des FFC verliert das Verfolgerduell gegen den SV Weil über 90 Minuten gesehen verdient mit 0:2. Das Spiel auf dem Naturrasenplatz begann umkämpft. Als der FFC nach einer Viertelstunde gerade begann, Druck aufzubauen, fuhr Almin Mislimovic in der 16. Minute für die Gäste einen Konter. FFC-Torwart Marc Philipp konnte den Schuss abwehren, Yannik Weber traf dann aber im Nachschuss zum 0:1. Neun Minuten später blieb Marc Philipp bei einem weiteren Konter von Yannik Weber Sieger. Die erste Chance für den FFC hatte der von Matthias Maier geschickte Marko Radovanovic in der 31. Minute. Weils Torwart Sandro Keller konnte den Schuss aber parieren. Gegen Ende der ersten Halbzeit übernahmen die Gäste das Kommando. Marc Philipp wehrte einen Fernschuss von Almin Mislimovic ab (37.). Vier Minuten vor der Pause verpasste Justin Samardzic freistehend am langen Pfosten vor dem FFC-Tor eine Hereingabe. In der 45. Minute traf Almin Mislimovic noch den Pfosten des FFC-Tores. Nach dem Wechsel war das Spiel wieder ausgeglichen. Chancen hatten aber zunächst nur die Gäste. Yannik Weber verfehlte mit einem Freistoß (50.) und aus dem Spiel heraus (58.) jeweils knapp das FFC-Tor. Marc Philipp lenkte in der 63. Minute einen Schlenzer von Kyriakos Stergianos Mich um den Pfosten. In der 68. Minute wurde der FFC wieder gefährlich. Marko Radovanovic verpasste vor dem Tor eine Hereingabe von Fabian Amrhein. Nach 79 Minuten wurde ein Schuss von Marko Radovanovic auf Zuspiel von Marvin Müller von einem Gästeabwehrspieler abgeblockt. Die Schlussoffensive des FFC bot den Gästen die Gelegenheit zum Kontern. Almin Mislimovic erzielte so in der 89. Minute den Treffer zum 0:2-Endstand.

FFC: Philipp, Amrhein, Müller, Günes (88. Kagezi), Imm (75. Wingo), Boye (46. Moser-Fendel), Preis, Spoth, Radovanovic, Maier, Aytekin (85. Remmersmann); Tore: 0:1 Weber (16.), 0:2 Mislimovic (89.); Zuschauer: 50

Sa., 14.04.18: FV Herbolzheim - Freiburger FC II 0:1 (0:1)
FFC: Goette, Imm, Wingo, Waldvogel, Günes, Preis, Maier, Kagezi (86. Deussen), Moser-Fendel, Remmersmann (82. Stampone), Aytekin; Tor: 0:1 Remmersmann (16.) 

So., 08.04.18 Freiburger FC II - SV Solvay Freiburg 14:0 (6:0)
In einer äußerst einseitigen Begegnung gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen Solvay Freiburg mit 14:0. Nach dem Führungstreffer durch Hassan Mourad (9.) dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Marko Radovanovic auf Zuspiel von Dustin Imm auf 2:0 erhöhte. Ein Vierfachschlag innerhalb von drei Minuten entschied noch vor der Pause das Spiel. Marko Radovanovic auf Zuspiel von Hassan Mourad (39.), Hassan Mourad auf Zuspiel von Marko Radovanovic (39.), Sabri Jaziri (41.) und Dustin Imm (42.) erhöhten auf 6:0. In der zweiten Halbzeit stellten Mario Subaric (50.), Marko Radovanovic (62.), David Preis (72.), Jonas Janz (78.), Mikayili Kagezi (78.), David Preis (84.), Marko Radovanovic (87.) und David Preis (88.) den 14:0-Endstand her.

FFC: Philipp, Subaric (57. Wingo), Riede, Janz, Jaziri, Preis, Aytekin, Imm (66. Kagezi), Dees (46. Waldvogel), Radovanovic, Mourad; Tore: 1:0 Mourad (9.), 2:0 Radovanovic (30.), 3:0 Radovanovic (39.), 4:0 Mourad (39.), 5:0 Jaziri (41.), 6:0 Imm(42.), 7:0 Subaric (50.), 8:0 Radovanovic (62.), 9:0 Preis (72.), 10:0 Janz (78.), 11:0 Kagezi (78.), 12:0 Preis (84.), 13:0 Radovanovic (87.), 14:0 Preis (88.); Zuschauer: 50 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 31.03.18 SF Elzach-Yach - Freiburger FC II 4:0 (0:0)
FFC: Zeller, Müller, Janz, Günes (71. Waldvogel), Jaziri, Preis, Gehring (90. Himmelsbach), Spoth, Boye, Moser-Fendel, Maoloua (60. Stampone);Tore: 1:0 Maier (54./E), 2:0 R. Dick (74.), 3:0 Wernet (84.), 4:0 H. Becherer (90.); Gelb-Rot: Müller (FFC./81.) 

So, 25.03.18 Freiburger FC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 2:2 (0:2)
Nach starken Leistungsschwankungen über die 90 Minuten gesehen spielt die Zweite Mannschaft des FFC im Verfolgerduell gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen nach einem 0:2-Rückstand noch 2:2. In der ersten halben Stunde bestimmten die Gäste das Spiel. Marco Müller konnte in der 9. Minute freistehend abschließen und brachte Ballrechten-Dottingen mit 0:1 in Führung. Fünf Minuten später traf der Torschütze in einer vergleichbaren Situation über das FFC-Tor. Mario Kaltenmark ließ nach 27 Minuten mit einem verwandelten Handelfmeter das 0:2 folgen. Danach fand der FFC Zugriff auf das Spiel. FFC-Stürmer Joschua Moser-Fendel verfehlte in der 34. Minute eine Hereingabe von Matthias Maier vor das Tor knapp. Kurz vor dem Pausenpfiff wehrte FFC-Torwart Kevin Zeller einen Kopfball von Manuel Wolf bravourös ab. Nach dem Wechsel dauerte es 50 Sekunden, bis der Ball im Tor der Gäste lag. Joschua Moser-Fendel war mit einem Heber erfolgreich. Die Gäste versuchten in der Folge, den Zwei-Tore-Abstand wieder herzustellen. Mario Paolillo verfehlte mit einem abgefälschten Schuss knapp das FFC-Tor (55.). Der FFC übernahm in der Folge das Kommando, ohne aber gefährlich zu werden. Die Gäste konnten die Begegnung mit zunehmender Spieldauer wieder ausgeglichen gestalten und verstärkten gegen Ende ihre Offensivbemühungen. Nach einem Lupfer-Steilpass von FFC-Mittelfeldspieler David Preis gelang Hassan Mourad nach einem Alleingang aufs Gästetor dann aber in der 86. Minute der umjubelte 2:2-Ausgleichstreffer. In den Minuten bis zum Schlusspfiff wollte auf beiden Seiten kein Tor mehr fallen.

FFC: Zeller, Müller, Fischer (69. Janz), Günes, Wingo, Preis, Maier, Imm (77. Aytekin), Moser-Fendel, Boye, Mourad; Tore: 0:1 Müller (9.), 0:2 M. Kaltenmark (27./HE), 1:2 Moser-Fendel (46.), 2:2 Mourad (86.); Zuschauer: 100 (Bericht: Andreas Wrth)

 

Sa, 17.03.18 VfR Hausen - Freiburger FC II 2:1 (0:0)
Die Zweite Mannschaft des FFC verliert beim VfR Hausen verdient mir 2:1. Nach einer Viertelstunde übernahmen die Gastgeber die Initiative. In der 28. Minute schoss Jonas Pfau knapp links am FFC-Tor vorbei. Zehn Minuten später wurde eine Bogenlampe von Florian Ries noch abgefälscht, sodass sie über das FFC-Tor ging. Nach der Pause wurde Hausen noch überlegener. In der 54. Minute traf Florian Ries auf Flanke von Bogdan-Constantin Spataru zum 1:0 für die Gastgeber. Zwei Minuten später wehrte FFC-Torwart Marc Philipp einen weiteren Torschuss von Florian Ries ab. Der FFC übernahm in der Folge das Kommando. Chancen hatte aber nur Hausen durch Konter. Nach 67 Minuten konnte Sabri Daoudi frei abziehen, Marc Philipp blieb aber Sieger. Neun Minuten später traf Florian Ries aus spitzem Winkel dann aber doch zum 2:0. In der 80. Minute wehrte Marc Philipp einen Foulelfmeter des Doppeltorschützen ab. Drei Minuten vor Schluss traf Matthias Maier im Nachschuss bei der ersten richtigen Torgelegenheit für den FFC noch zum 2:1-Anschlusstreffer.

FFC: Philipp, Müller, Fischer, Preis (83. Wingo), Günes, Maier, Schwär (65. Aytekin), Spoth (46. Romano), Moser-Fendel, Boye, Imm; Tore: 1:0 Ries (54.), 2:0 Ries (76.), 2:1 Maier (87.); Zuschauer: 60 (Bericht: Andreas Wirth) 

So, 11.03.18 Freiburger FC II - FSV RW Stegen 2:0 (2:0)
Die Zweite Mannschaft des FFC gewinnt das Spitzenspiel gegen den FSV RW Stegen mit 2:0. Obwohl beide Mannschaften offensiv eingestellt waren, gab es nur wenige Torchancen. Nach sechs Minuten köpfte Julian Scholpp nach einem Freistoß von Andreas Schlegel knapp über das FFC-Tor. In der 18. Minute wurde FFC-Stürmer Ivan Novakovic im Gästestrafrum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Enrico Romano zum 1:0. Sechs Minuten später schoss Stefan Skorski auf der Gegenseite von der Strafraumgrenze knapp über das FFC-Tor. Nach 32 Minuten wurde Ivan Novakovic wieder im Strafraum von den Beinen geholt. Enrico Romano verwandelte auch diesen Elfmeter. Nach der Pause tat Stegen mehr, kam aber nicht zu richtig gefährlichen Torchancen. Mit zunehmender Spieldauer wurde der FFC wieder stärker, konnte aber auch keinen Treffer mehr erzielen. So blieb es beim 2:0.

FFC: Philipp, Müller (89. Wingo), Gehring, Fischer, Jaziri (69. Imm), Preis, Züfle (64. Maier), Spoth, Romano, Moser-Fendel, Novakovic (74. Günes); Tore: 1:0 Romano (18./FE), 2:0 Romano (32./FE); Zuschauer: 100 (Bericht: Andreas Wirth) 

So, 04.03.18 Freiburger FC II - FSV Rheinfelden 4:3 (2:2)
In einem teilweise hitzigen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FSV Rheinfelden verdient mit 4:3. Der FFC begann wie die Feuerwehr. Adriano Spoth erzielte in der 4. Minute nach einem Steilpass von Alexander Martinelli das 1:0. Ivan Novakovic traf nach einer Vorlage von Kevin Senftleber das Lattenkreuz (8.) und Karl-Luis Dees auf Zuspiel von Issa Boye die Latte das Gästetores (16.). Rheinfelden kam in der Folge besser ins Spiel und der eingewechselte Sascha Strazzeri erzielte in der 20. Minute das 1:1. Der Torschütze war vier Minuten später auch Ausgangspunkt des Führungstreffers der Gäste. Jeremy Stangl schoss schließlich ein. Der FFC bekam aber wieder Übergewicht. In der 33. Minute lenkte Gästetorwart Denis Luis Quintero Chevans einen Freistoß von Alexander Martinelli über das Tor. Auf der Gegenseite traf Anton Weis zwei Minuten später die Latte des FFC-Tores. Eine Minute vor der Pause zahlte sich der Druck des FFC dann doch aus. Karl-Luis Dees erzielte auf Zuspiel von Marvin Müller das 2:2. Nach dem Wechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen. Die erste erwähnenswerte Szene gab es in der 64. Minute, als Alexander Martinelli auf Zuspiel von Karl-Luis Dees das Außennetz des Gästetores traf. Zwei Minuten später zog Ivan Novakovic ansatzlos aus gut 20 Metern ab und brachte den FFC mit 3:2 in Führung. In der 71. Minute gelang Ivan erneut ein sehenswertes Tor. Bei einem indirekten Freistoß 20 Meter vor dem Tor schoss er den angetippten Ball schön zum 4:2 in den Winkel. Sechs Minuten später konnte Jeremy Stangl auf 4:3 verkürzen. Bis zum Schlusspfiff konnten die Gäste in einem immer hitziger werdenden Spiel keine Ausgleichschance verbuchen, dafür scheiterte Alexander Martinelli auf der Gegenseite zweimal aus kurzer Distanz am herausgelaufenen Denis Luis Quintero Chevans. So blieb es beim 4:3.

FFC: Philipp, Müller (89. Wingo), K. Senftleber, Fischer, Günes (78. Jaziri), Maier (56. Züfle), Boye, Spoth (70. Romano), Dees, Martinelli, Novakovic; Tore: 1:0 Spoth (4.), 1:1 Strazzeri (20.), 1:2 Stangl (24.), 2:2 Dees (44.), 3:2 Novakovic (66.), 4:2 Novakovic (71.), 4:3 Stangl (77.); Zuschauer: 70 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 02.12.17 FC Emmendingen – Freiburger FC 3:2 (1:0)
FFC: Goette, Müller (88. Khani), Fischer, Beckmann (65. Janz), Jaziri (71. Günes), Maier, Neu, Preis, Dees, Moser-Fendel, Romano (81. Kagezi); Tore: 1:0 S. Schmidt (25./FE), 1:1 Moser-Fendel (67.), 2:1 Faßbinder (72.), 2:2 Preis (78.), 3:2 S. Schmidt (90.); Gelb-Rot: (79.Preis/FFC)

So, 19.11.17 FC Tiengen 08 - Freiburger FC II 1:2 (0:1)
In einem zwar nicht guten aber spannenden Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC beim FC Tiengen 08 mit 1:2. Vor der Pause war der FFC überlegen, Tiengen wusste aber ebenfalls, gefährlich zu werden. Nach 11 Minuten strich ein Kopfball von FFC-Stürmer Kerem Aytekin knapp über das Tor der Gastgeber. In der 22. Minute verfehlte Tim Rüdiger auf der Gegenseite eine Hereingabe knapp vor FFC-Torwart Karl Goette. Drei Minuten später ging ein Kopfball von FFC-Verteidiger Dustin Imm nach einer Flanke von David Preis knapp am Tor vorbei. Tiengens Torwart Martin Hackenberger parierte in der 30. Minute einen Schuss von Kerem Aytekin. Zwei Minuten später wehrte Matthias Maier auf der Gegenseite einen Kopfball von Steffen Huber auf der Linie ab. In der 40. Minute spielte Matthias Maier einen weiten Ball auf links zu Kerem Aytekin, dessen Flanke Joschua Moser-Fendel zum Führungstor für den FFC verwertete. Zwei Minuten später traf Sven Maier auf der Gegenseite aus kurzer Distanz über das Tor. Zwei Minuten nach der Pause wehrte Martin Hackenberger einen Schuss von David Preis ab. Eine Minute später klärte Matthias Maier auf der Gegenseite einen Schuss von Daniel Eichhorn zur Ecke. In der 58. Minute erhöhte der FFC auf 0:2. Einen langen Ball von Marvin Müller lupfte Adriano Spoth über den Torwart hinweg ins Tor. Fünf Minuten später gelang Angelo Di Palma auf Zuspiel von Sven Maier der 1:2-Anschlusstreffer. In der Folge legten die Gastgeber zu und drängten auf den Ausgleich. In der 67. Minute parierte Karl Goette einen Freistoß aus 18 Metern. In den letzten zehn Minuten konnte der FFC das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Martin Hackenberger parierte in der 81. Minute einen Schuss von Adriano Spoth. Zwei Minuten später hatten die Gastgeber ihre größte Ausgleichschance, doch Karl Goette konnte einen Kopfball von Nico Köder nach einem Freistoß von Alberto Di Girolamo über die Latte fausten. Da Martin Hackenberger in der 92. Minute einen Schuss von Joschua Moser-Fendel nach einer Flanke von Mikayili Kagezi mit einer Fußabwehr klären konnte und eine Minute später nochmals gegen Joschua Moser-Fendel Sieger blieb, änderte sich am Ergebnis nichts mehr. Der FFC gewinnt aufgrund der über 90 Minuten gesehen größeren Spielanteile und der größeren Torgefährlichkeit verdient mit 1:2.

FFC: Goette, Müller, Fischer, Beckmann, Imm (79. Jaziri), Maier, Preis, Spoth (87. Kagezi), Dees (91. Remmersmann), Aytekin (68. Romano), Moser-Fendel; Tore: 0:1 Moser-Fendel (40.), 0:2 Spoth (58.), 1:2 A. Di Palma (63.); Zuschauer: 140 (Bericht: Andreas Wirth)

 

So, 12.11.17 Freiburger FC II – SV Au-Wittnau 7:2 (1:0)
In einem nach der Pause einseitigen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den SV Au-Wittnau mit 7:2. In der ersten Halbzeit hatte der FFC Vorteile. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. In der 10. Minute klärte Gästeverteidiger Lars Gutmann vor dem einschussbereiten Joschua Moser-Fendel. Zwei Minuten später konnte FFC-Torwart Josef Weizel einen Distanzschuss von Patrick Steiert gerade noch über die Latte lenken. In der 26. Minute erzielte David Preis per Kopf nach einer Hereingabe von Aaron Neu das 1:0 für den FFC. Nach der Pause war der FFC klar stärker. Bereits in der 47. Minute erhöhte Marko Radovanovic nach einem langen Ball von Leon Beckmann auf 2:0. Nach 53 Minuten konnte Josef Weizel auf der Gegenseite eine Bogenlampe von Marco Steiert aus 30 Metern gerade noch zur Ecke lenken. Zwei Minuten später erhöhte Marvin Müller aus fünf Metern auf 3:0. Nach 64 Minuten überraschte Andreas Zimmermann Josef Weizel mit einem Schuss aus 45 Metern, woraus der Anschlusstreffer zum 3:1 resultierte. Bereits eine Minute später stellte Marko Radovanovic auf Vorlage von David Preis den alten Abstand aber wieder her. In der 69. Minute traf Leon Kreth mit einem Schuss aus 35 Metern für die Gäste. Nach 74 Minuten traf FFC-Stürmer Dustin Imm per Direktabnahme nach einer Flanke von Adriano Spoth zum 5:2. Drei Minuten später erzielte Joschua Moser-Fendel mit einem Alleingang das 6:2. Mit einem an Dustin Imm verschuldeten Foulelfmeter stellte Enrico Romano in der 82. Minute schließlich den 7:2-Endstand her.

FFC: Weizel, Müller, Fischer, Beckmann, Jaziri (60. Günes), Neu, Preis, G. Reinhardt (75. Romano), Moser-Fendel, Radovanovic (68. Imm), Aytekin (55. Spoth); Tore: 1:0 Preis (26.), 2:0 Radovanovic (47.), 3:0 Müller (55.), 3:1 A. Zimmermann (64.), 4:1 Radovanovic (65.), 4:2 Kreth (69.), 5:2 Imm (74.), 6:2 Moser-Fendel (77.), 7:2 Romano (82./FE); Zuschauer: 60 (Bercht: Andreas Wirth)

 

Sa, 04.11.17 FC Freiburg-St. Georgen – Freiburger FC II 0:1 (0:0)
FFC: Martens, Müller, Fischer (87. Günes), Baumann, Jaziri (63. Imm), Preis, Maier (68. Beckmann), G. Reinhardt (85. Kagezi), Radovanovic, Moser-Fendel, Neu; Tor: 0:1 Preis (85.) 

Mi, 01.11.17 Freiburger FC II – SF Elzach-Yach 1:0 (0:0)
In einem flotten Spiel auf gutem Landesliga-Niveau gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen die SF Elzach-Yach mit 1:0. Vor der Pause hatte der FFC ein Chancenplus. Nach 11 Minuten klärte Gästetorwart Fabian Wölfle einen Schuss von Giuliano Reinhardt aus spitzem Winkel zur Ecke. In der 23. Minute lief Laurentius Becherer auf das FFC-Tor zu, seinen Schuss konnte FFC-Verteidiger Elias Baumann jedoch abblocken. Eine Minute später schoss Aaron Neu auf der Gegenseite aus vollem Lauf nach einer Vorlage von Joschua Moser-Fendel knapp links am Tor vorbei. Eine weitere Minute später parierte Fabian Wölfle einen Schuss von Joschua Moser-Fendel. Nach 38 Minuten zog wieder Joschua Moser-Fendel von links ab, sein Schuss ging aber an den Innenpfosten. Eine Minute vor der Pause hatte der FFC gleich eine Dreifachchance. Fabian Wölfle parierte nacheinander Schüsse von Aaron Neu und Giuliano Reinhardt. Den dritten Versuch von Giuliano Reinhardt wehrte ein Abwehrspieler auf der Linie ab. Nach dem Wechsel begann der FFC mit einem Sturmlauf. Die Gäste konnten sich nicht befreien. In der 55. Minute schoss Giuliano Reinhardt aus kurzer Distanz den Führungstreffer für den FFC. In der Folge wurden die Gäste stärker, während der FFC kontern konnte. Die beste Chance für den FFC dabei hatte Giuliano Reinhardt in der 80. Minute, als er mit einer Bogenlampe nach einem langen Ball von Marvin Müller knapp neben das Tor traf. Die Gäste, die immer wieder von der guten FFC-Abwehr gestoppt wurden, verstärkten gegen Ende hin ihre Bemühungen und hatten ihre beiden besten Ausgleichschancen in der 90. Minute, doch Kopfbälle aus kurzer Distanz von Julian Wisser und Kevin Maier wurden von FFC-Torwart Josef Weizel pariert. So blieb es beim aufgrund der größeren Zahl an Torchancen verdienten 1:0.

FFC: Weizel, Müller, Fischer, Baumann, Jaziri (83. Günes), Preis, Maier (63. Beckmann), G. Reinhardt (87. Kagezi), Moser-Fendel, Neu, Aytekin (69. Imm); Tore: 1:0 G. Reinhardt (55.); Zuschauer: 160

So, 29.10.17 Freiburger FC II – FC Waldkirch 0:1 (0:1)
In einem wenig ansehnlichen Spiel verliert die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FC Waldkirch mit 0:1. Die Gäste waren zu Beginn stärker, nach einer Viertelstunde hatte der FFC mehr vom Spiel. In der 27. Minute fiel das 0:1. Marcel Klüber zog von rechts ab, der Ball ging zunächst an den linken Innenpfosten und von dort ins Tor. Danach versuchte der FFC bis zum Spielschluss, zu Chancen zu kommen. Außer wenigen Fernschüssen kam dabei nichts heraus. Waldkirch spielte zunächst auf Konter, war aber in der Schlussviertelstunde dem 0:2 näher, als der FFC dem Ausgleich. Brenzlige Szenen vor dem FFC-Tor gab es aber auch keine. So blieb es beim 0:1 für den Tabellenführer.

FFC: Weizel, Müller, Fischer, Baumann, Imm (76. Jaziri), Maier (58. Beckmann), Preis, G. Reinhardt (71. Schwär), Radovanovic, Neu, Aytekin (62. Spoth); Tor: 0:1 Klüber (27.); Zuschauer: 90 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 21.10.17 SC Wyhl – Freiburger FC II 2:3 (0:0)
FFC:
 Weizel, Fischer, Müller, Baumann, Romano (56. Beckmann), Preis, Neu, Aytekin (56. Spoth), Moser-Fendel, Radovanovic (86. Kagezi), Imm (75. Jaziri); Tore: 1:0 A. Futterer (55.), 2:0 Oberkirch (60.), 2:1 Neu (72./E), 2:2 Radovanovic (73.), 2:3 Moser-Fendel (90.) 

So, 15.10.17 Freiburger FC II – SV Kirchzarten 5:1 (1:1)
FFC: Weizel, Fischer, Baumann, Beckmann, Müller (78. Wingo), Preis, Neu, Aytekin (71. Romano), Dees, Radovanovic (75. Kagezi), Imm (64. Jaziri); Tore: 1:0 Dees (28.), 1:1 Althauser (44.), 2:1 Radovanovic (57.), 3:1 Neu (68.), 4:1 Dees (70./E), 5:1 Neu (75.) 

Sa, 06.10.17 SV Weil – Freiburger FC II 2:1 (1:0)
FFC: Weizel, Amrhein, Fischer, Jaziri (61. Beckmann), Romano (82. Günes), Fischbach, Neu, Radovanovic, Moser-Fendel, Dees (18. Preis), G. Reinhardt (61. Aytekin); Tore: 1:0 Riede (3.), 2:0 Weber (64.), 2:1 Fischbach (65.); Gelb-Rot: Moser-Fendel(89./FFC) 

o, 01.10.17 Freiburger FC II – FV Herbolzheim 1:0 (1:0)
In einem überlegen geführten aber chancenarmen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FV Herbolzheim mit 1:0. Von Beginn an spielte der FFC offensiv, ohne dabei gefährlich zu werden. Herbolzheim kam zu Entlastungsangriffen. Mit der ersten Torchance ging der FFC in der 27. Minute in Führung. Gästetorwart Pascal Metzger konnte einen Schuss von der Strafraumgrenze von Aaron Neu nur abprallen lassen und Joschua Moser-Fendel staubte ab. Herbolzheim wurde in der Folge stärker. Jakob Stiefel traf mit einem Fernschuss über das FFC-Tor (36.). Mit dem Pausenpfiff wehrte Pascal Metzger auf der Gegenseite noch einen Schuss von Enrico Romano ab. Nach dem Wechsel spielte der FFC engagierter. Aaron Neu traf mit einem Fernschuss aus 30 Metern in der 52. Minute den Pfosten. Fünf Minuten später wehrte Pascal Metzger einen Schuss von Marko Radovanovic aus kurzer Distanz nach einem Zuspiel von Aaron Neu ab. Danach taten die Gäste mehr. Adrian Frankus verfehlte in der 68. Minute knapp den linken Pfosten des FFC-Tores. Der FFC blieb aber spielbestimmend. Nach 74 Minuten fälschte Mario Hess einen Torschuss von Aaron Neu mit dem Kopf zur Ecke ab. In der hektischen Schlussphase kamen die Gäste erst in den letzten Minuten vor das FFC-Tor, die vielbeinige Abwehr ließ aber keinen gefährlichen Torschuss mehr zu.

FFC: Weizel, Amrhein, Baumann, Beckmann, Imm (75. Günes), Neu, Preis, Moser-Fendel, Romano (79. Kagezi), Radovanovic (87. Jaziri), Aytekin (84. Müller); Tore: 1:0 Moser-Fendel (27.); Zuschauer: 40 (Bericht: Andreas Wirth)

 

So, 24.09.2017 SV Solvay Freiburg – Freiburger FC II 2:2 (1:1)
Trotz eines überlegen geführten Spiels muss sich die Zweite Mannschaft des FFC beim SV Solvay Freiburg mit einem 2:2 begnügen. Der FFC begann offensiv, trotzdem gingen die Gastgeber früh in Führung. Domink Sandor erlief sich in der dritten Minute einen Rückpass und vollendete zum 1:0. Solvay kam mit der Zeit besser ins Spiel, der FFC blieb aber überlegen. Die nächste gute Chance hatten wieder die Gastgeber. Erlwin Barbullushi verfehlte auf Vorlage von Stefan Heidt knapp das FFC-Tor (27.). Nach einer knappen halben Stunde kam der FFC dann doch zum Erfolg. Karl-Luis Dees glich nach einer Hereingabe von Joschua Moser-Fendel in der 29. Minute aus. Auch in der zweiten Halbzeit war die erste erwähnenswerte Szene ein verunglücktes Zuspiel des FFC. Wieder konnte Dominik Sandor allein auf das FFC-Tor zulaufen und Solvay in Führung bringen (52.). Der FFC reagierte wütend. Zwei Minuten nach dem 2:1 parierte Solvay-Torwart Philipp Henselmann einen Schuss von Karl-Luis Dees aus spitzem Winkel. Weitere zwei Minuten später traf Joschua Moser-Fendel bei einem Alleingang nach einem langen Ball von Elias Baumann den Pfosten des Tores der Gastgeber. In der 62. Minute war es dann aber soweit. Elias Baumann erzielte mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern in den Winkel das 2:2. Danach hatte der FFC in einem umkämpften Spiel noch Chancen zum Siegtreffer. Ein Freistoß von Giuliano Reinhardt in der 66. Minute aus 25 Metern landete am Pfosten. Nach 75 Minuten scheiterte Joschua Moser-Fendel aus kurzer Distanz an Philipp Henselmann. Auch Enrico Romano in der 86. Minute verfehlte das Tor. Fast hätte Solvay noch gewonnen, doch Donimik Sandor schoss in der 92. Minute knapp rechts vorbei.

FFC: Martens, Imm (71. Romano), Müller, Baumann, Günes (46. Hohnen), Fischbach, Amrhein, Moser-Fendel, Dees (79. Aytekin), Maier, G. Reinhardt; Tore: 1:0 Sandor (3.), 1:1 Dees (29.), 2:1 Sandor (52.), 2:2 Baumann (62.); Zuschauer: 110 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 09.09.17 SV RW Ballrechten-Dottingen – Freiburger FC II 4:1 (2:1)
FFC: Philipp, Müller, Fischer, Beckmann, Günes, Baumann, Fischbach, Kagezi (60. Aytekin), Schwär (75. Jaziri), Moser-Fendel, Radovanovic; Tore: 0:1 Moser-Fendel (14.), 1:1 Kercher (33.), 2:1 Pfefferle (40.), 3:1 S. Roser (80.), 4:1 M. Müller (86.); Gelb-Rot: Beckmann (FFC/57.) 

03.09.17 Freiburger FC II - VfR Hausen 4:1 (3:1)
Die Zweite Mannschaft des FFC gewinnt gegen den VfR Hausen in einem guten Landesligaspiel verdient mit 4:1. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Gäste die erste Torchance des Spiels. FFC-Torwart Marc Philipp konnte in der 13. Minute einen Kopfball von David Stath abwehren. Zwei Minuten später machte es der FFC auf der Gegenseite besser. Joschua Moser-Fendel erzielte nach einer Flanke von Marko Radovanovic das 1:0. Weitere vier Minuten später konnte Hausen bereits ausgleichen. Oguz Gök verwertete eine Hereingabe von Amadou Bah. In der 23. Minute war Marc Philipp erneut zur Stelle, als Julien Bilger nach einem Zuspiel von Xavier Imhoff allein auf ihn zulief, der FFC-Torwart den Schuss aber parieren konnte. Die Gäste waren in dieser Phase leicht überlegen. Als die Intensität des Spiels gerade etwas nachließ, brachte Aaron Neu mit einem Kopfball nach einer Vorlage von Volkan Günes den FFC erneut in Führung. Eine Minute später köpfte Giuliano Reinhardt knapp über das Gästetor. Der FFC übernahm jetzt die Kontrolle. In der 39. Minute erhöhte Aaron Neu auf Zuspiel von Elias Reinhardt auf 3:1. Nach der Pause war die Begegnung zunächst wieder ausgeglichen. Mike Enderle (54.) und Matthis Eggert (57.) verfehlten mit Distanzschüssen knapp das Gästetor. Nach einer Stunde wurde der FFC wieder spielbestimmend. Nach 68 Minuten konnte Gästetorwart Paul Kinder gegen Joschua Moser-Fendel klären. In derselben Minute sorgte Matthis Eggert mit dem 4:1 durch einen trockenen Schuss aus zwölf Metern für die Vorentscheidung. Der FFC beherrschte jetzt das Geschehen auf dem Platz. Die letzte Gelegenheit des Spiels hatten die Gäste. Zehn Minuten vor Schluss lief Julien Bilger allein auf Marc Philipp zu, dieser parierte jedoch den Schuss. So blieb es beim verdienten 4:1-Erfolg des FFC.

FFC: Philipp, Müller, Fischer (72. L. Schepputat), Eggert, Günes (65. Boye), Neu (72. Kagezi), E. Reinhardt, Moser-Fendel, Radovanovic (59. Preis), Enderle, G. Reinhardt; Tore: 1:0 Moser-Fendel (15.), 1:1 Gök (19.), 2:1 Neu (32.), 3:1 Neu (39.), 4:1 Eggert (68.); Zuschauer: 110 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 26.08.17 FSV RW Stegen – Freiburger FC II 4:3 (2:2)
Die Zweite Mannschaft des FFC verliert beim FSV RW Stegen, der mehr Biss zeigte, mit 4:3. Mit der ersten Chance des Spiels gingen die Gastgeber in der 6. Minute durch Martin Fischer in Führung. Beim FFC fehlte in der Folge der Zug zum Tor, Stegen konnte aber auch keine weiteren Chancen mehr verbuchen. Durch einen Doppelschlag in der 36. und 39. Minute ging der FFC dann aber in Führung. Zuerst verwandelte Matthias Maier einen Foulelfmeter, nachdem Joschua Moser-Fendel im Strafrum gelegt wurde, dann traf Aaron Neu auf Zuspiel von Giuliano Reinhardt. Noch vor der Pause konnte Stegen aber ausgleichen. In der 41. Minute jagte Andreas Schlegel einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen. Nach 45 +2 Minuten bewahrte Torwart Marc Philipp den FFC vor einem Rückstand, als er einen Schuss von Clemens Buhl parierte. Nach dem Wiederanpfiff drängte der FFC auf das erneute Führungstor, fing sich dabei aber einen Konter. Andreas Schlegel lupfte den Ball in der 55. Minute aus 20 Metern über Marc Philipp hinweg zum 3:2 für Stegen ins Netz. Der FFC fand jetzt nicht mehr richtig ins Spiel zurück. In der 69. Minute erhöhte Andreas Schlegel auf 4:2. Danach beruhigte sich das Spiel. Eine Schlussoffensive des FFC fand nicht statt. In der 94. Minute gelang Joschua Moser-Fendel auf Zuspiel von Giuliano Reinhardt noch das 4:3. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg der Gastgeber in Ordnung.

FFC: Philipp, Müller (46. Beckmann), Fischer (85. L. Schepputat), Garcia Stein, Imm (68. Kagezi), Amrhein, Maier, Moser-Fendel, Neu, Dees (70. Boye), G. Reinhardt; Tore: 1:0 Fischer (6.), 1:1 Maier (36./FE), 1:2 Neu (39.), 2:2 An. Schlegel (41.), 3:2 An. Schlegel (55.), 4:2 An. Schlegel (69.), 4:3 Moser-Fendel (94.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 19.08.17 Freiburger FC II – FC Emmendingen 3:2 (1:1)
FFC: Philipp, Müller (62. Fischer), Baumann, Beckmann (60. Schwär), Imm (75. Kagezi), Maier, Fischbach, Spoth, Neu, Moser-Fendel, G. Reinhardt (87. L. Schepputat); Tore: 1:0 Spoth (22.), 1:1 Göbel (38.), 2:1 Müller (50.), 2:2 S. Schmidt (59./E), 3:2 Maier (68.) 

Sa, 12.08.17 FSV Rheinfelden – Freiburger FC II 0:2 (0:1)
FFC: Philipp, Müller, Garcia Stein, Fischbach, Imm (80. Kagezi), Maier, Neu, Schwär (73. Waldvogel), Dees (86. Wingo), Moser-Fendel, Spoth (89. Achakzai); Tore: 0:1 Neu (25.), 0:2 Moser-Fendel (69.)