Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Sa, 01.06.19 FC Freiburg-St. Georgen - Freiburger FC II 1:1 (1:0)
FFC: Martens, Himmelsbach, Waldvogel, Moser, Janz (56. Moscaritolo), Boye (67. Sinka), Dees (75. Hohnen), Lauber, Majed-Jukic (62. De Stefano),Qorraj, Mourad; Tore: 1:0 M. Stockburger (35.), 1:1 Lauber (89.) 

So, 26.05.19 Freiburger FC II - Spvgg Untermünstertal 2:0 (1:0)
In einem nur phasenweise intensiven Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen die Spvgg Untermünstertal durch zwei Distanzschüsse von der Mittellinie von Jetmir Qorraj mit 2:0. Nach ausgeglichener Anfangsphase, in der nur ein Distanzschuss von der Mittellinie von FFC-Stürmer Jetmir Qorraj, der allerdings das Tor verfehlte, zu verzeichnen war, übernahm der FFC die Regie. Philipp Nickerl verfehlte mit einer Direktabnahme nach einer Flanke von Daniel Himmelsbach das Untermünstertaler Tor (21.). Nach 27 Minuten traf Jetmir Qorraj mit dem nächsten Versuch von der Mittellinie aus zum 1:0 für den FFC. Die Gäste wurden jetzt stärker. Ablie Suwareh scheiterte zunächst mit einem Alleingang an FFC-Torwart Benedict Martens (31.) und traf dann mit einem Schlenzer von links die Latte des FFC-Tores (32.). Der FFC blieb in der Folge aber dominant. Marko Radovanovic scheiterte in der 36. Minute gleich zweimal hintereinander an Gästetorwart Patrick Ortlieb. Zwei Minuten vor der Pause landete der dritte Versuch von Jetmir Qorraj von der Mittellinie neben dem Tor. Nach dem Wechsel tat sich zunächst wenig. Nach 59 Minuten traf Ablie Suwareh diesmal den Pfosten des FFC-Tores. Eine Minute später scheiterte Marko Radovanovic auf der Gegenseite an Patrick Ortlieb. Dann passierte längere Zeit nichts. In der 83. Minute stellte Jetmir Qorraj mit seinem vierten Distanzschuss von der Mittellinie den 2:0-Endstand her.

FFC: Martens, Janz (46. Jaziri), Behncke (31. Scheierke, 83. J. Schepputat), Waldvogel, Himmelsbach, Dees, Boye, Nickerl, Radovanovic, Qorraj, Mourad; Tore: 1:0 Qorraj (27.), 2:0 Qorraj (83.); Zuschauer: 60 

So, 19.04.19 Freiburger FC II - SV Au-Wittnau 1:3 (0:2)
Die Zweite Mannschaft des FFC verliert gegen den meist überlegenen SV Au-Wittnau mit 1:3. Die Gäste diktierten in der Anfangsphase das Spiel. Ein Schuss von Marco Burkart verfehlte nach elf Minuten das FFC-Tor. In der 20. Minute wehrte FFC-Torwart Marco Preuß einen Schuss von Patrick Steiert ab. In der Folge wurde der FFC stärker. Nach 27 Minuten parierte Gästetorwart Sebastian Schmidl einen Schuss von Giuliano Reinhardt auf Zuspiel von Jetmir Qorraj. Au-Wittnau übernahm dann aber wieder das Kommando. Marco Preuß entschärfte mit zwei Glanzparaden zunächst einen Schuss von Andreas Zimmermann (30.) und dann einen Freistoß von Michael Kästel (34.). Durch einen Schuss (38.) und einen Freistoß (44.) von der Strafraumgrenze, jeweils von Andreas Zimmermann, gingen die Gäste noch vor der Pause mit 0:2 in Führung. Die zweite Halbzeit begann zunächst ausgeglichen. Patrick Steiert rutsche in der 58. Minute an einer Flanke von Marco Burkart vors FFC-Tor vorbei. Zwei Minuten später gelang Jetmir Qorraj auf der Gegenseite nach einer Fallrückziehervorlage von Thomas Waldvogel der 1:2-Anschlusstreffer. Au-Wittnau wurde jetzt wieder stärker. Zehn Minuten vor Schluss traf Ralf Wassmer von der Strafraumgrenze für die Gäste zum 1:3. Der FFC startete jetzt eine Schlussoffensive. Sebastian Schmidl parierte in der 86. Minute einen scharfen Schuss von FFC-Stürmer Marko Radovanovic. Da auch ein Kopfball von Marko Radovanovic nach einer Ecke von Hassan Mourad in der 94. Minute knapp am Gästetor vorbeiging, blieb es beim 1:3.

FFC: Preuß, Hohnen (85. Martens), Waldvogel, Himmelsbach, Murdolo, Nickerl (82. Ogankpolor), Dees, Qorraj, G. Reinhardt (71. Göde), Radovanovic, Mourad; Tore: 0:1 A. Zimmermann (38.), 0:2 A. Zimmermann (44.), 1:2 Qorraj (60.), 1:3 Wassmer (80.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 11.05.19 FC Emmendingen - Freiburger FC II 2:0 (0:0)
FFC: Martens, Himmelsbach, Hohnen, Waldvogel, Jaziri (46. Grunwald), Dees, Maier, Qorraj, L. Schepputat (80. J. Schepputat), Boye (66. Behncke), G. Reinhardt (72. Ogankpolor); Tore: 1:0 Gretz (68.), 2:0 Ulubiev (92.)

So, 05.05.19 Freiburger FC II - FSV Rheinfelden 7:2 (3:1)
In einem unterhaltsamen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FSV Rheinfelden mit 7:2. Die Gäste begannen engagiert. In der 4. Minute schoss Eren Salli aus spitzem Winkel knapp rechts am FFC-Tor vorbei. Der FFC konnte kontern. Marko Radovanovic lief in der 7. Minute nach einem Steilpass von Josiah Daniel von der Mittellinie aus auf das Gästetor zu und vollendete zum 1:0. Zwei Minuten später erhöhte Josiah Daniel mit einem haltbaren Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Weitere drei Minuten später erzielte Josiah Daniel mit einem Sonntagsschuss aus 18 Metern in den Winkel das 3:0. Rheinfeldens Torwart Saikou Sawaneh verhinderte weitere Tore des FFC, als er einen Schuss von Marko Radovanovic nach einem Alleingang (14.) und eine Doppelchance von Josiah Daniel und Marko Radovanovic (20.) entschärfen konnte. Die Gäste kamen in der Folge wieder besser ins Spiel. FFC-Torwart Marco Preuß konnte in der 35. Minute einen Schuss von Giuseppe Catanzaro über die Latte lenken. Drei Minuten später traf Eren Salli auf Vorlage von Giuseppe Catanzaro dann aber doch zum 3:1-Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel erhöhte Kasimir Lauber mit einem Freistoßtor von der Strafraumgrenze auf 4:1 (52.). Die Gäste gaben nicht auf. Sascha Strazzeri verkürzte in der 64. Minute mit einem Lupfer vom Strafraumeck auf 4:2. Mit einem Konter konnte Marko Radovanovic auf Flanke von Ibrahim Fawaz in der 68. Minute das 5:2 erzielen. Fünf Minuten später traf Marc Grunwald die Unterkante der Latte des Rheinfeldener Tores. Eine weitere Minute später erhöhte Marko Radovanovic auf Flanke von Hassan Mourad auf 6:2. Nach 78 Minuten trafen Giuseppe Catanzaro den Innenpfosten des FFC-Tores und Giuliano Reinhardt auf der Gegenseite die Latte des Gästetores. Acht Minuten vor Schluss stellte Marko Radovanovic mit einem an ihm selber verschuldeten Foulelfmeter den 7:2-Endstand her. Damit gelang ihm nach der Pause ein lupenreiner Hattrick.

FFC: Preuß, Himmelsbach (62. Hohnen), Schepputat, Moser, Fawaz, Boye (71. Grunwald), Lauber, Daniel (46. Pfannes), Radovanovic, G. Reinhardt (83. Martens), Mourad; Tore: 1:0 Radovanovic (7.), 2:0 Daniel (9.), 3:0 Daniel (12.), 3:1 Salli (38.), 4:1 Lauber (52.), 4:2 Strazzeri (64.), 5:2 Radovanovic (68.), 6:2 Radovanovic (74.), 7:2 Radovanovic (82./FE); Gelb-Rot: Catanzaro (Rheinfelden/90.); Zuschauer: 50 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 27.04.19 SF Elzach-Yach - Freiburger FC II 5:2 (1:1)
FFC: Zeller, Himmelsbach, Huber, Moser, Schepputat (57. Hohnen), Romano (11. Mourad), Dees, Pfannes, Radovanovic, Lauber (62. Moscaritolo), Qorraj;Tore1:0 Schmieder (32.), 1:1 Radovanovic (43.), 1:2 Lauber (53.), 2:2 Maier (56./FE), 3:2 Bumen (64.), 4:2 Schmieder (79.), 5:2 Bumen (88.); Gelb-Rot: Qorraj (83./FFC)

So, 14.04.19 Freiburger FC II - FC 08 Tiengen 6:0 (0:0)
In einem Spiel auf ein Tor gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FC 08 Tiengen mit 6:0. Dabei fielen allen Tore nach dem Wechsel. Vor der Pause erspielte sich der FFC zahlreiche Torgelegenheiten, kam gegen die defensiv eingestellten Gäste aber nicht zum Erfolg. Die beste Chance hatte in der 44. Minute Marko Radovanovic, der aber freistehend verzog. Nach einer Stunde wurde der FFC gefährlicher. Einen Schuss von Marc Gutmann konnte Tiengens Torwart Martin Hackenberger über die Latte fausten (61.). Zwei Minuten später brachte Marko Radovanovic den FFC nach einer Flanke von Daniel Himmelsbach in Führung. In der 67. Minute erlief sich Marko Radovanovic einen Rückpass und erhöhte auf 2:0. Zwei Minuten später klärte Martin Hackenberger einen Schuss von Josiah Daniel zur Ecke. Diese landete bei Jetmir Qorraj, der mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel das 3:0 erzielte. Josiah Daniel (77.), Marko Radovanovic (85.) und Issa Boye (86.) schraubten das Ergebnis in der Schlussphase noch auf 6:0.

FFC: Zeller, Himmelsbach, Moser, Huber, Hohnen (46. Dees), Romano (62. Boye), Maier, Gutmann (67. Lauber), Daniel (79. Schepputat), Radovanovic, Qorraj; Tore: 1:0 Radovanovic (63.), 2:0 Radovanovic (67.), 3:0 Qorraj (69.), 4:0 Daniel (77.), 5:0 Radovanovic (85.), 6:0 Boye (86.); Zuschauer: 30 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 06.04.19 FC Teningen - Freiburger FC II 4:2 (2:0)
FFC: Zeller, Himmelsbach, Moser (46. Majed-Jukic), Huber, Preis, Maier, Dees, Qorraj (46. Romano), Moser-Fendel (71. Martens), Radovanovic, Fellanxa (60. Sinka); Tore: 1:0 Stübbe (35.), 2:0 Stübbe (42.), 2:1 Radovanovic (63.), 2:2 Radovanovic (65.), 3:2 Froß (85./FE), 4:2 Rees (91.) 

So, 31.03.19 Freiburger FC II - FV Herbolzheim 1:5 (0:3)
FFC: Martens, Himmelsbach (67. Romano), Moser, Huber (81. Imm), Gutmann, E. Reinhardt (15. Maier), Dees, Qorraj, Preis, Radovanovic, Pfannes (55. De Stefano); Tore:0:1 Sandor (2.), 0:2 Barella (7.), 0:3 Barella (15.), 0:4 Kaltenbach (74.), 1:4 Qorraj (80.), 1:5 Kaltenbach (85.); Gelb-Rot: Gutmann (FFC/65.)

So, 24.03.19: SV RW Ballrechten-Dottingen - Freiburger FC II 2:1 (0:1)
Aufgrund eines Leistungsabfalls nach der Pause verliert die Zweite Mannschaft des FFC bem SV RW Ballrechten-Dottingen mit 2:1. Die Gastgeber begannen offensiv. Nach fünf Minuten ging ein Kopfball von Johannes Link knapp über das FFC-Tor. In der Folge kam aber auch der FFC ins Spiel. In der 18. Minute brachte Marko Radovanovic den FFC aus kurzer Distanz nach einem langen Einwurf von Jetmir Qorraj in Führung. Danach bestimmte der FFC das Spiel. Joschua Moser-Fendel verfehlte in der 39. Minute knapp das Tor der Gastgeber. Eine Minute später fischte deren Torwart Misel Lijesnic einen Zwanzig-Meter-Schuss von Dustin Imm aus dem Winkel. Nach 45+1 Minuten verfehlte David Kaltenmark auf der Gegenseite für die Gastgeber nach einer Kopfballstafette aus spitzem Winkel knapp das FFC-Tor. Nach der Pause waren die Gastgeber aktiver. Mario Paolillo traf mit einer Bogenlampe aus zwanzig Metern in der 54. Minute knapp über das FFC-Tor. Eine Minute später flankte Mario Paolillo von rechts und FFC-Spieler Karl-Luis Dees beförderte beim Abwehrversuch den Ball zum Ausgleich ins eigene Tor. Eine weitere Minute später konnte Marco Müller allein vor FFC-Torwart Kevin Zeller abschließen. dieser blieb aus kurzer Distanz aber Sieger. Der FFC verlor jetzt den Faden. Es dauerte bis zur 80. Minute, bis die Gastgeber wieder richtig gefährlich wurden. Roman Stellbogen konnte kurz vor Kevin Zeller abschließen, dieser parierte jedoch. Der FFC versuchte noch eine Schlussoffensive, blieb aber ungefährlich. Mit der letzten Aktion des Spiels traf Manuel Pfefferle durch einen verwandelten Freistoß aus 18 Metern zum 2:1-Siegtreffer für Ballrechten-Dottingen. (Bericht Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Imm (71. Schepputat), Waldvogel, Huber, Himmelsbach, Dees (65. Romano), Dreher, Moser-Fendel (86. Jaziri), Radovanovic, Boye (46. Maier), Qorraj; Tore: 0:1 Radovanovic (18.), 1:1 Dees (55./ET), 2:1 Pfefferle (90.); Zuschauer: 150 

Karl-Luis Dees und seine Teamkollegen überzeugten im Spiel gegen den SV Weil 1910.

So, 16.03.19 Freiburger FC II - SV Weil 2:0 (1:0)
In einem vor der Pause hochklassigen und nach der Pause von Taktik geprägten Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den bisherigen Tabellenführer SV Weil mit 2:0. Vor der Pause war der FFC zunächst überlegen. Artur Fellanxa traf in der 5. Minute nach einer genialen Vorlage von Elias Reinhardt zum 1:0 für den FFC. Obwohl der FFC in einem schnellen Spiel dominierte, hatte Weil auch Chancen. FFC-Torwart Marco Preuß parierte eine Schuss von Marvin Stöhr (6.). Nach 19 Minuten verfehlte Yannik Weber das FFC-Tor knapp. Zwei Minuten später kam auf der Gegenseite Jetmir Qorraj nach einem langen Ball von Elias Reinhardt zum Abschluss, sein Schuss ging aber neben das Tor. Nach 25 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel. Marco Preuß wehrte in der 31. Minute einen Distanzschuss von Almin Mislimovic ab. Zwei Minuten später versuchte es Lirian Ismajli aus spitzem Winkel, doch Marco Preuß war wieder zur Stelle. Eine weitere Minute später blockte FFC-Verteidiger Simon Huber einen Schuss von Marvin Stöhr. Nach 38 Minuten entschärfte Marco Preuß auch einen Schuss von Julien Tschira. Nach der Pause ließ die Intensität des Spiels nach. Beide Mannschaften belauerten sich gegenseitig. Höhepunkte gab es nur noch wenige. FFC-Verteidiger Marvin Müller rettete nach 63 Minuten vor dem abschlussbereiten Almin Mislimovic. Zwanzig Minuten vor Schluss wurde Weil offensiver. Der FFC ließ aber bis zum Schlusspfiff keine richtig gefährliche Torszene der Gäste mehr zu. Dafür gab es jetzt Gelegenheiten zum Kontern. In der 79. Minute landete der Ball über Matthias Maier bei Jetmir Qorraj, dessen Schuss der Weiler Torwart Sandro Keller jedoch parieren konnte. Zwei Minuten vor Schluss gelang Artur Fellanxa nach einem Spielzug über Matthias Maier und Sabri Jaziri der entscheidende Treffer zum 2:0-Endstand.

FFC: Preuß, Müller, Huber, E. Reinhardt, Himmelsbach, Dees, Boye (69. Waldvogel), Qorraj (88. Schepputat), Fellanxa, Moser-Fendel (84. Jaziri), Mourad (44. Maier); Tore: 1:0 Fellanxa (5.), 2:0 Fellanxa (88.); Zuschauer: 200

So, 10.03.19 SV Kirchzarten - Freiburger FC II 0:3 (0:1)
Die Zweite Mannschaft des FFC spielt beim SV Kirchzarten über weite Strecken überlegen und gewinnt mit 0:3. Der FFC begann engagiert, konnte gegen defensive Gastgeber aber nur selten gefährlich abschließen. Nach 20 Minuten kam Kirchzarten besser ins Spiel. In der 29. Minute brachte Joschua Moser-Fendel den FFC nach einer Hereingabe von links von Marvin Müller in Führung. Danach verflachte das Spiel, das nach dem Wechsel wieder Fahrt aufnahm. Joschua Moser-Fendel erhöhte in der 57. Minute auf Vorlage von Jetmir Qorraj auf 0:2. Gegen Ende des Spiels wurde Kirchzarten offensiver. Nach 76 Minuten kam Sven Althauser bei der ersten Chance der Gastgeber aus kurzer Distanz zum Abschluss, FFC-Torwart Marco Preuß parierte aber. Auch der FFC blieb gefährlich. Lucas Schepputat scheiterte drei Minuten später an Kirchzartens Torwart Peter Vonderstraß, als er nach einem Steilpass von Issa Boye frei zum Schuss kam. In der 81. Minute klärte Marco Preuß auf der Gegenseite erneut gegen Sven Althauser. Dies war die letzte Chance für die Gastgeber, weil sich der FFC nicht in die eigene Hälfte drängen ließ. In der Schlussminute stellte Jetmir Qorraj auf Zuspiel von Lucas Schepputat mit dem Treffer zum 0:3 den Endstand her.

FFC: Preuß, Müller (58. Hohnen), Moser, Huber, Himmelsbach (72. Waldvogel), De Stefano (46. Gutmann), E. Reinhardt, Moser-Fendel (76. Schepputat), Dees, Boye, Qorraj; Tore: 0:1 Moser-Fendel (29.), 0:2 Moser-Fendel (57.), 0:3 Qorraj (90.); Zuschauer: 70 (Bericht: Andreas Wirth)

So. 02.12.18 Freiburger FC II - SC Wyhl 4:0 (2:0)
Die Zweite Mannschaft des FFC dominiert über weite Strecken das Spiel gegen den SC Wyhl und gewinnt mit 4:0. In einer beiderseits engagiert geführten Partie ging der FFC durch eine Direktabnahme von Fredrik Wettlin nach Flanke von Erik Schmidt im Fünfmeterraum in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folge war der FFC überlegen. Nach 14 Minuten kam Jetmir Qorraj bei einer Hereingabe von Marko Radovanovic vors Gästetor am langen Pfosten nicht richtig an den Ball. Eine Minute später lief Wyhls Nikolas Kopp allein auf das FFC-Tor zu, Torwart Benedict Martens konnte aber parieren. In der 21. Minute lief Marko Radovanovic allein auf das Gästetor zu, Abwehrspieler Michael Erb konnte den anschließenden Schuss jedoch abblocken. Eine Minute später gelang Andreas Fischbach im zweiten Versuch aus kurzer Distanz dann doch das 2:0. Zur Pause hin kam Wyhl wieder besser ins Spiel. Gefährlich wurde aber noch einmal der FFC. In der 45. Minute lenkte Marco Blust eine Freistoßvorlage von Marvin Müller vor das Tor über die Latte. Die zweite Halbzeit begann mit einem Schmankerl. FFC-Stürmer Karl-Luis Dees tanzte in der 48. Minute im Wyhler Strafraum mehrere Gegenspieler aus und vollendete zum 3:0. David Preis erhöhte in der 63. Minute nach einer Hereingabe von Erik Schmidt auf 4:0. Der FFC kontrollierte das Spiel jetzt. Wyhls Torwart Norman Gruber verhinderte eine Minute vor Schluss ein höheres Ergebnis, als er einen Schuss von Daniel Himmelsbach abwehrte.

FFC: Martens, Müller (46. Himmelsbach), Fischbach, Huber, Schmidt, Züfle (66. Hirakawa), Preis, Maier (46. Dees), Radovanovic, Wettlin, Qorraj (69. Moser-Fendel); Tore: 1:0 Wettlin (7.), 2:0 Fischbach (22.), 3:0 Dees (48.), 4:0 Preis (63.); Zuschauer: 70 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 24.11.18 VfR Bad Bellingen - Freiburger FC II 0:6 (0:4)
FFC: Zeller, Schmidt (78. Hirakawa), Qorraj, Huber, Himmelsbach (78. Jaziri), Fischbach, Preis, Fellanxa (67. Maier), Boye (45. Lauber), Radovanovic, Mourad; Tore: 0:1 Qorraj (6.), 0:2 Preis (9.), 0:3 Qorraj (29.), 0:4 Fellanxa (32.), 0:5 Huber (75.), 0:6 Radovanovic (84.); Gelb-Rot: Domagala (Bad Bellingen 62.)

So, 18.11.18: FFC II  - VfR Hausen 1:1 (0:0)
Die Zweite Mannschaft des FFC spielt gegen den VfR Hausen über 90 Minuten gesehen gerechterweise 1:1. In der ersten halben Stunde war Hausen überlegen. Oguz Gök traf freistehend neben das FFC-Tor (14.). Einen Schuss von Florian Ries klärte FFC-Torwart Benedict Martens (30.). Ein Schuss von Maximilian Maier ging knapp rechts am FFC-Tor vorbei (35.). Zur Halbzeit hin kam der FFC auf. Hausen Torwart Oliver Gümpel faustete einen Schuss von Daniel Himmelsbach über die Latte (42.). Giuliano Reinhardt traf eine Minute später über das Gästetor. Nach dem Wechsel blieb der FFC engagiert. Oliver Gümpel wehrte bei einer Doppelchance in der 63. Minute zuerst einen Schuss von Karl-Luis Dees und dann einen Kopfball von Jetmir Qorraj ab. In der 68. Minute ging Hausen durch Josef Tohmaz mit einem an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter in Führung. Karl-Luis Dees erzielte in der 76. Minute mit einem vom Hausener Spieler Simon Schweiger noch entscheidend abgefälschten Schuss den Ausgleich. Der FFC wollte jetzt unbedingt den Sieg und warf alles nach vorne. Oliver Gümpel parierte in der 82. Minute einen Schuss von Issa Boye. Nach 85 Minuten klärte Simon Schweiger einen Schuss von Karl-Luis Dees kurz vor der Linie. Am Ende blieb es beim 1:1.
FFC: Martens, Himmelsbach (79. Hohnen), Fischbach, Huber, Preis, Dees, Züfle, Fellanxa, G. Reinhardt (59. Waldvogel), Moser-Fendel (46. Boye), Qorraj; Tore: 0:1 Tohmaz (68./FE), 1:1 Schweiger (76./ET); Zuschauer: 70 (Bericht: Andreas Wirth)

So, 11.11.18 Freiburger FC II - FC Freiburg-St. Georgen 2:1 (0:0)
In einem höhepunktarmen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen den FC Freiburg-St. Georgen mit 2:1. Der FFC begann überlegen. Gästetorwart Marco Braun wehrte in der 7. Minute einen Distanzschuss von Giuliano Reinhardt zur Ecke ab. Nach 18 Minuten traf Giuliano Reinhardt von der Strafraumgrenze die Latte des St. Georgener Tores, nachdem er von Jetmir Qorraj von der Torauslinie aus angespielt wurde. Im Lauf der ersten Halbzeit wurden die Gäste stärker. Richtig gefährlich wurden sie allerdings nicht. Nach dem Wechsel übernahm der FFC wieder die Initiative. Es dauerte bis zur 67. Minute, bis der FFC zu einem gefährlichen Abschluss kam. Jetmir Qorraj konnte auf das Gästetor zulaufen und den Ball zum 1:0 versenken. In der Folge riskierte St. Georgen mehr. Bei einem Konter des FFC nach einem langen Ball von Jetmir Qorraj traf Joschua Moser-Fendel in der 78. Minute knapp rechts neben das Tor. Eine Minute später konnte er dann aber bei einem Spielzug über Issa Boye und Hassan Mourad das 2:0 erzielen. Die Schlussoffensive der Gäste brachte in der 89. Minute das 2:1 durch Max Stockburger nach einem Abwehrfehler. In der 91. Minute ging ein Kopfball von Tobias Geis noch knapp neben das FFC-Tor. Am Ende blieb es beim 2:1. 

FFC: Preuß, Müller (74. Imm), Waldvogel, Huber, Himmelsbach, Dees (74. Boye), Fischbach (67. Lauber), Qorraj, Fellanxa, G. Reinhardt (53. Mourad), Moser-Fendel; Tore: 1:0 Qorraj (67.), 2:0 Moser-Fendel (79.), 2:1 M. Stockburger (89.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa. 03.11.18 Spvgg Untermünstertal - Freiburger FC II 1:0 (1:0)
FFC: Martens, Müller (65. Waldvogel), Fischbach, Huber, Schmidt (75. Jaziri), Preis (58. Lauber), Züfle, Dees, Moser-Fendel (81. Imm), Wettlin, Mourad; Tor: 1:0 Baur (35.) 

Sa, 27.10.18 SV Au-Wittnau - Freiburger FC II 4:0 (2:0)
FFC: Zeller, Müller, Metzinger, Huber, Himmelsbach (60. Waldvogel), Fischbach(86. Jaziri), Maier, Qorraj, Dees, Moser-Fendel (80. Schepputat), Lauber (68. Daniel); Tore: 1:0 Beathalter (3.), 2:0 Brengartner (45+2.), 3:0 Brengartner (51.), 4:0 Petricci (86.); Gelb-Rot: Qorraj (FFC/81.)

So, 21.10.18 Freiburger FC II - FC Emmendingen 4:0 (2:0)
In einem intensiven Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC gegen dem FC Emmendingen mit 4:0. Marko Radovanovic brachte den FFC auf Flanke von Erik Schmidt mit dem ersten Angriff in der zweiten Minute in Führung. Danach entwickelte sich eine meist ausgeglichene Partie, die sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Hassan Mourad erzielte in der 19. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 2:0. Für Emmendingen verfehlte Ousman Jasseh in der 24. Minute das FFC-Tor. Weitere gefährliche Torszenen gab es vor der Pause nicht. Nach dem Wechsel begann der FFC überlegen. Lukas Metzinger scheiterte in der 46. Minute nach einer Hereingabe von Hassan Mourad aus kurzer Distanz an Gästetorwart Stefan Lohrer und schoss acht Minuten später knapp über das Emmendinger Tor. Nach einer Stunde kamen die Gäste ins Spiel zurück. Die Begegnung war jetzt wieder ausgeglichen. Aldin Coric verfehlte in der 61. Minute aus der Distanz knapp das FFC-Tor. Nach 69 Minuten parierte Stefan Lohrer auf der Gegenseite einen Schuss von Marko Radovanovic nach einem Zuspiel von Karl-Luis Dees. In der 76. Minute entschied Marko Radovanovic mit dem 3:0 durch ein Kopfballtor nach einer Flanke von Daniel Himmelsbach das Spiel. Marko Radovanovic stellte mit seinem Treffer zum 4:0 auf Zuspiel von Lucas Schepputat in der 83. Minute auch den Endstand her. Die nie aufsteckenden Emmendinger kamen in der 90. Minute noch zu einer Chance, doch FFC-Torwart Marco Preuß parierte den Kopfball von Jonathan Hader.

FFC: Preuß, Himmelsbach (77. Schepputat), Müller, Huber, Schmidt, Metzinger, Dees, Jaziri (46. Maier), Radovanovic, Bernauer, Mourad (67. Imm); Tore: 1:0 Radovanovic (2.), 2:0 Mourad (19.), 3:0 Radovanovic (76.), 4:0 Radovanovic (83.); Zuschauer: 100 (Bericht: Andreas Wirth)

 

Sa., 13.10.18: FSV Rheinfelden - FFC 1:2 (1:1)
FC: Martens, Müller, Huber, Eggert, Schmidt (66. Himmelsbach), Fischbach, Dees (45. Maier), Qorraj, Boye (80. Jaziri), Moser-Fendel, Mourad (92. Schepputat); Tore: 0:1 Qorraj (7.), 1:1 Strazzeri (30.), 1:2 Stangl (Eigentor) (92.); Gelb-Rot: Murawski (56./FCR), Rot: Stangl (99./FCR). 

So, 07.10.18: Freiburger FC II - SF Elzach-Yach 3:0 (1:0)
Die Zweite Mannschaft des FFC setzt sich in einem phasenweise sehr intensiven Spiel gegen die starken SF Elzach-Yach mit 3:0 durch. Der FFC war zu Beginn optisch überlegen, die Gäste konnten sich offensiv aber auch in Szene setzen. So strich ein Kopfball von Matthias Bumen in der 14. Minute knapp am FFC-Tor vorbei. Im Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach 37 Minuten konnte Laurentius Becherer nach einem langen Ball von Robin Köhler allein auf das FFC-Tor zulaufen, Torwart Kevin Zeller wehrte den Schuss jedoch ab. Im Gegenzug brachte Artur Fellanxa den FFC aus kurzer Distanz in Führung. Zwei Minuten vor der Pause kam Matthias Bumen für die Gäste wieder zum Abschluss, Kevin Zeller blieb aber wieder Sieger. Nach dem Wechsel übernahm Elzach-Yach zunächst die Initiative. In der 50. Minute verzog Matthias Bumen freistehend vor dem Tor. Der FFC gestaltete die jetzt intensive Begegnung bald wieder ausgeglichen, Elzach-Yach drängte in der Folge aber erneut. In der 61. Minute hatten die Gästefans den Torschrei schon auf den Lippen, Kevin Zeller fischte einen Kopfball von Matthias Bumen aber doch noch aus dem Eck. Der FFC konnte in dieser Phase kontern. Hassan Mourad traf so in der 64. Minute nach einem langen Ball von Erik Schmidt zum 2:0 für den FFC. Vier Minuten später schloss Artur Fellanxa einen weiteren Gegenangriff über Joschua Moser-Fendel und Marko Radovanovic mit dem 3:0 für den FFC ab. Danach war die Luft draußen. In der 89. Minute faustete Kevin Zeller noch einen Kopfball von Laurentius Becherer über die Latte. Es blieb beim 3:0-Sieg des FFC, der sicher zu hoch ausgefallen ist. 

FFC: Zeller, Himmelsbach, Fischbach, Huber, Schmidt, Dees, Neu (82. Schepputat), Mourad (71. Boye), Fellanxa (75. Jaziri), Radovanovic, Qorraj (61. Moser-Fendel); Tore: 1:0 Fellanxa (38.), 2:0 Mourad (64.), 3:0 Fellanxa (68.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth) 

So, 30.09.18 FC 08 Tiengen - Freiburger FC II 1:2 (1:1)

In einem wenig ansehnlichen Landesligaspiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC beim FC 08 Tiengen mit 1:2. Der FFC begann offensiv, dennoch ging Tiengen mit dem ersten Schuss aufs FFC-Tor in der 10. Minute durch Alberto Di Girolamo in Führung. Der FFC ließ sich dadurch nur kurz in seinem Elan bremsen. Nachdem Hassan Mourad das Tiengener Tor noch verfehlte (16.), traf Artur Fellanxa in der 25. Minute aus spitzem Winkel zum Ausgleich. In der Folge war Tiengen besser im Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach 34 Minuten musste FFC-Spieler Daniel Preis nach einem Gerangel mit einem Gegenspieler mit Rot vom Platz. Nach der Pause verflachte die Partie. Der FFC war optisch überlegen. Die Schlussoffensive des FFC brachte wieder Torszenen. Ein Freistoß von Aaron Neu aus 18 Metern in der 76. Minute ging knapp neben das Tiengener Tor. Einen Schuss von Aaron Neu in der 87. Minute fischte Tiengens Torwart Sebastian Hug aus dem Winkel. Eine Minute später schließlich stocherte Marko Radovanovic den Ball aus kurzer Distanz zum letztlich verdienten Siegtreffer für den FFC über die Linie.

FFC: Preuß, Müller (85. Boye), Fischbach, Huber, Schmidt (80. Himmelsbach), Preis, Dees, Moser-Fendel, Fellanxa (70. Maier), Radovanovic, Mourad (67. Neu); Tore: 1:0 Di Girolamo (10.), 1:1 Fellanxa (25.), 1:2 Radovanovic (88.); Rot: Preis (34./FFC); Zuschauer: 130 (Bericht: Andreas Wirth)

 

So, 23.09.18 Freiburger FC II - FC Teningen 5:3 (2:1)

In einem lebhaften Landesligaspiel besiegt die Zweite Mannschaft des FFC den FC Teningen verdient mit 5:3. Der FFC begann stürmisch. Teningens Torwart Niklas Krause klärte in der 4. Minute gegen den über links durchgebrochenen Marko Radovanovic und in der 8. Minute aus kurzer Distanz gegen den von Karl-Luis Dees bedienten Marvin Müller. Ein Lupfer von Marko Radovanovic auf Vorlage von Artur Fellanxabrachte in der 16. Minute das 1:0 für den FFC. Zehn Minuten später schloss Artur Fellanxa eine schöne Kombination über Karl-Luis Dees und Marko Radovanovic mit dem 2:0 ab. Teningen war zwar im Spiel, wurde aber nicht richtig gefährlich. In der 42. Minute gab es nach einem Foul an Marcel Heidenreich im FFC-Strafraum Elfmeter für die Gäste. Fabio Saggiomo verwandelte diesen zum 2:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verhinderte FFC-Torwart Marco Preuß mit einer Glanzparade den Ausgleich, als er eine Direktabnahme von Florian Rees entschärfte. Nach der Pause drückten die Gäste. Bei einem Konter des FFC in der 50. Minute scheiterten zuerst Artur Fellanxa und dann aus kurzer Distanz Marko Radovanovic an Niklas Krause. Krause blieb auch bei einem weiteren Konter von Marko Radovanovic in der 58. Minute Sieger. Drei Minuten später konnte Stephan Stübbe für die Gäste auf Marco Preuß zulaufen, der FFC-Torwart parierte den Schuss jedoch. Ein Doppelschlag sorgte für die Vorentscheidung zugunsten des FFC. Zunächst verwertete der eingewechselte Jetmir Qorraj im zweiten Versuch einen Konter. Nachdem Niklas Krause den ersten Versuch abwehren konnte, schnappte sich Artur Fellanxa den Ball und passte zum Torschützen (65.). Eine Minute später legte Karl-Luis Dees mit einer wuchtigen Direktabnahme aus spitzem Winkel mit dem 4:1 nach. In der 70. Minute erzielte Jetmir Qorraj mit einem Distanzschuss aus dem Mittelkreis heraus das 5:1. Fabio Saggiomo, der in der 73. Minute noch die Latte des FFC-Tores traf, stellte mit zwei Toren in der 87. und 90. Minute den 5:3-Endstand her.

FFC: Preuß, Müller (68. Himmelsbach), Waldvogel, Huber, Schmidt, Preis, Boye (74. Hohnen), Dees (74. G. Reinhardt), Fellanxa, Radovanovic, Mourad (63. Qorraj); Tore: 1:0 Radovanovic (16.), 2:0 Fellanxa(26.), 2:1 Saggiomo (42./FE), 3:1 Qorraj (65.), 4:1 Dees (66.), 5:1 Qorraj (70.), 5:2 Saggiomo (87.), 5:3 Saggiomo (90.); Zuschauer: 90 (Bericht: Andreas Wirth)

 

Sa, 15.09.18 FV Herbolzheim - Freiburger FC II 1:2 (1:1)
FFC: Zeller, Huber, Waldvogel, Hohnen, Müller (68. Himmelsbach), Metzinger, Preis (91. Hirakawa), Fellanxa (78. Boye), Dees (87. Jaziri), Moser-Fendel, Qorraj; Tore: 1:0 Barella (17.), 1:1 Preis (21.), 1:2 Metzinger (83.) 

So, 09.09.18 Freiburger FC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 4:2 (2:1)
FFC: Preuß, Himmelsbach (65. Imm), Hohnen, Waldvogel, Schmidt, Fischbach, Züfle, Fellanxa, Dees (81. Hirakawa), Radovanovic, Mourad (83. Jaziri); Tore: 0:1 Rinderle (2.), 1:1 Mourad (32.), 2:1 Radovanovic (36.), 3:1 Radovanovic (59.), 3:2 M. Müller (79.), 4:2 Radovanovic(90.); Zuschauer: 100 

Sa, 01.09.18 SV Weil - Freiburger FC II 3:1 (1:0)
FFC: Zeller, Lauber (80. Schepputat), Waldvogel, Hohnen (65. Hirakawa), Huber, Neu, Baumann, Boye (69. Thoma), Moser-Fendel, Himmelsbach, Gutmann (90. Imm); Tore: 1:0 Samardzic (25.), 2:0 Sprich (60.), 3:0 Samardzic (65.), 3:1 Neu (92.); Gelb-Rot: Moser-Fendel (FFC /74.), SVW Tschira (SVW/90.) 

So, 26.08.18 Freiburger FC II - SV Kirchzarten 3:0 (1:0)
Mit einer guten Leistung in einem ansehnlichen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC verdient gegen den SV Kirchzarten mit 3:0. Vor der Pause spielte der FFC überlegen, doch auch Kirchzarten setzte offensive Akzente. Gefährliche Torszenen gab es wenige. In der 13. Minute schoss FFC-Stürmer Marko Radovanovic nach einem langen Ball von Aaron Neu links am Gästetor vorbei. Nach 33 Minuten erlief sich FFC-Stürmer Jetmir Qorraj einen Rückpass, umspielte den Torwart und traf zum 1:0 für den FFC. In der 45. Minute faustete FFC-Torwart Marco Preuß auf der Gegenseite einen Eckball von Ilija Galic weg, der sonst direkt ins Tor gegangen wäre. Eine Minute später klärte Kirchzartens Verteidiger Yannick Bank auf der Linie einen Schuss von Marko Radovanovic. Nach der Pause war der FFC überlegener. Aaron Neu nach einer Hereingabe von Erik Schmidt (54.) und Joschua Moser-Fendel auf Vorlage von Matthis Eggert (66.) trafen den Pfosten des Gästetores.In der 73. Minute war es dann soweit: Marko Radovanovic erhöhte nach einem Zuspiel von David Preis aus kurzer Distanz auf 2:0. Kirchzarten spielte jetzt offensiver, wurde dabei aber nicht gefährlich. Mit der letzten Aktion des Spiels setzte Andre Ribeiro mit dem 3:0 in der 93. Minute den Schlusspunkt.

FFC: Preuß, Huber, Eggert, Fischbach, Schmidt, Neu (63. Baumann), Züfle (78. Boye), Qorraj (70. Preis), Radovanovic, Dees (73. Ribeiro), Moser-Fendel; Tore: 1:0 Qorraj (33.), 2:0 Radovanovic (73.), 3:0 Ribeiro (93.); Gelb-Rot: Meixner (SVK/91.); Zuschauer: 90 (Bericht: Andreas Wirth) 

Sa, 18.08.18 SC Wyhl - Freiburger FC II 1:1 (1:0)
FFC: Zeller, Schmidt (57. Boye), Waldvogel, Hohnen, Huber, Neu, Ribeiro (82. Günes), Fellanxa, Moser-Fendel, De Stefano (74. Schepputat), Qorraj; Tore: 1:0 Blust (23./HE), 1:1 Neu (67.) 

So, 12.08.18 Freiburger FC II - VfR Bad Bellingen 0:2 (0:1)
FFC: Martens, Müller, Waldvogel, Schmidt, Huber, Baumann (77. Günes), Fischbach (56. Ribeiro), Fellanxa, Dees (70. Boye), Neu, Imm (46. G. Reinhardt); Tore: 0:1 Reif (9.), 0:2 Siegin (83.)

Sa, 04.08.18 VfR Hausen - Freiburger FC II 2:2 (1:2)
In einer sehenswerten Begegnung spielt die Zweite Mannschaft des FFC beim VfR Hausen 2:2. Zu Beginn waren die Gastgeber leicht überlegen, der FFC gestaltete das Spiel jedoch bald ausgeglichen. Es entwickelte sich ein Landesligaspiel auf gutem Niveau, in welchem sich beide Mannschaften über weite Strecken neutralisierten. Torszenen gab es trotzdem. Der FFC ging nach vier Minuten durch Marko Radovanovic in Führung. Elias-Manuel Fischer glich drei Minuten später mit einem Schlenzer vom linken Strafraumeck aus. In der 20. Minute parierte FFC-Torwart Marco Preuß einen Freistoß von Juri Kuhn aus 18 Metern. In der 36. Minute brachte Kevin Senftleber den FFC mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Marko Radovanovic aus dem Mittelfeld mit 1:2 in Führung. Hausens Torwart Paul Kinder parierte in der 40. Minute einen Schuss von Karl-Luis Dees aus kurzer Distanz. Eine Minute später wehrte Marco Preuß auf der Gegenseite einen Schuss von Tom Zettl aus spitzem Winkel ab. Nach der Pause wurde das Spiel noch intensiver. Der FFC war etwas besser, Hausen hatte aber zwei Chancen. Marco Preuß parierte jedoch Schüsse aus kurzer Distanz von Josef Tohmaz (59.) und Elias-Manuel Fischer (72.). Danach verstärkten die Gastgeber ihre Bemühungen. Die einzige daraus resultierende Chance nutzte Josef Tohmaz in der 86. Minute zum 2:2. Mit dem Schlusspfiff konnte Georgi Gelantia für die Gastgeber noch einmal abschließen, Marco Preuß parierte den Schuss jedoch.

FFC: Preuß, Imm, Huber, K. Senftleber, Schmidt, Fischbach, Neu (65. Waldvogel), Mourad, Dees (81. Lauber), Moser-Fendel, Radovanovic (90. Schepputat); Tore: 0:1 Radovanovic (4.), 1:1 Fischer (7.), 1:2 K. Senftleber (36.), 2:2 Tohmaz (86.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)