Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Kevin Bernauer behauptet den Ball. 

 

Mike Enderle scheiterte mit einem Freistoß am gut reagierenden Gästekeeper Klose.

 

24.11.18: Torloses Remis im Spitzenspiel!
Im letzten Heimspiel des Jahres kam es im Contempo-Stadion zum Gipfeltreffen in der Verbandsliga. Spitzenreiter FFC empfing den Tabellenzweiten 1. FC Rielasingen-Arlen. Dabei traf die beste Heimelf auf die beste Auswärtself und die beste Abwehr (FFC) auf den erfolgreichsten Angriff (1. FCR). Rund 500 Fans verfolgten gespannt das Top-Spiel der Verbandsliga. Auf seifigem Untergrund entwickelte sich eine spannende Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Der FFC hatte den besseren Start und nach zehn Minuten brannte es lichterloh im Strafraum der Gäste. Ein Flankenwechsel von Mike Enderle landete auf der linken Außenbahn bei Kevin Senftleber, dessen Zuspiel auf den zweiten Posten verwertete Kevin Bernauer. Aus etwas spitzem Winkel zimmerte Bernauer dann die Kugel ans Außennetz. Vier Minuten darauf hatte der Gast aus Rielasingen-Arlen die erste Gelegenheit durch Thomas Kunz, dessen Schuss aus etwa 20 Metern von FFC-Keeper Niklas Schindler mit einer starken Parade entschärft werden konnte. Fast im Gegenzug dann wieder die Rotjacken: Eine Flanke von Mike Enderle in den gegnerischen Strafraum fand sein Ziel bei Marco Senftleber, der die Kugel per Kopfball über das Tor jagte. In der 21. Minute trat Mike Enderle an der Strafraumgrenze zum Freistoß an, doch Gästekeeper Dennis Klose fischte die Kugel aus dem Eck. Kurz vor der Pause wurden die Gäste stärker und hatten kurz vor dem Pausentee die Gelegenheit zur Führung. Nachdem Kevin Senftleber in Ballbesitz ausrutschte, drangen die Mannen von 1. FCR-Trainer Michael Schilling in den Strafraum der Rotjacken ein. Kevin Senftleber in Zusammenarbeit mit FFC-Keeper Niklas Schindler kratzte den Torschuss von Silvio Battaglia in höchster Not von der Torlinie. Auch nach dem Wechsel war es eine unterhaltsame Partie, wenngleich die Tore fehlten. Die Gäste kamen etwas besser aus den Kabinen und hatte durch Torjäger Nedzad Plavci gleich nach Anpfiff eine gute Gelegenheit, doch sein Torschuss konnte von der FFC-Defensive gerade noch abgeblockt werden. Die erste gute Gelegenheit des FFC gab es dann nach 54 Minuten, als nach Zuspiel von Fabian Amrhein Mitspieler Mike Enderle am Gästekeeper Klose scheiterte. Auch Marco Senftleber hatte im zweiten Durchgang zwei gute Gelegenheiten, doch auch er blieb im Duell mit Keeper Klose nur zweiter Sieger (58. und 64. Minute). Der zuvor eingewechselte Lukas Metzinger kam auf der rechten Außenbahn in Ballbesitz und zog dann von der Strafraumgrenze einfach mal ab. Mit einer Glanzparade konnte erneut Klose den Einschlag ins kurze Eck verhindern. In der 79. Minute dann Dusel auf der anderen Seite: Zunächst konnte FFFC-Keeper Niklas Schindler einen Torschuss von Christoph Matt abwehren, dann kam im Nachsetzen Plavci an die Kugel. Mit einem Schlenzer in den Winkel wollte er seine Mannen in Führung schießen, doch der Ball landete im Toraus. Kurz vor dem Abpfiff kam dann noch mal die Heimelf durch Mike Enderle, der mit einem satten Torschuss jedoch am stark reagierenden Klose scheiterte. So blieb es beim leistungsgerechten Remis. Der FFC verteidigte damit seine Tabellenführung, die er nun bereits seit dem vierten Spieltag innehat und blieb auch im zweiten Spiel gegen die torgefährlichste Elf der Liga ohne Gegentor! „Unser Ziel war es nicht, heute Tabellenführer zu werden, sondern wir wollen am Ende der Saison Erster sein“, so Gästetrainer Michael Schilling. “Wir alle im Verein sind gut drauf“, so FFC-Coach Ralf Eckert. Wahrlich hat die Mannschaft in diesem Jahr viel geleistet und steht nicht unverdient derzeit auf dem Platz an der Sonne. Nicht ganz selbstverständlich, hatte man doch in den letzten beiden Jahren praktisch keine Sommerpause. 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Beide Truppen hatten teilweise überragendes Passspiel und Gegenpressing. In der ersten Halbzeit hatten wir Wellen, in denen wir zwingender waren. In der zweiten Halbzeit gab es Wellen, in denen unser Gast auch hätte ein Tor machen können. Das Unentschieden geht vollkommen in Ordnung." 

FCR-Trainer Michael Schilling: 
"Es war das erwartet sehr schwere Spiel. Man hat gesehen, dass Freiburg zurecht dort oben steht. Beide Mannschaften können zufrieden sein mit dem Punkt."

24.11.18: FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen 0:0
FFC:
 Schindler, Amrhein, Dreher, Garcia Stein, K. Senftleber, Novakovic (61. Metzinger), Sutter (46. Martinelli/83. Daniel), E. Reinhardt (30. Gehring), Enderle, M. Senftleber, Bernauer; Zuschauer: 500; Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal)