Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Marco Senfteber markierte gegen den FSV RW Stegen bereits seinen 15. Saisontreffer.

Mike Enderle war mit seinen drei Toren "Mann des Tages"!

 

Kapitän Fabian Sutter und seine Mannen freuten sich über den 12. Saisonsieg!

 

03.11.18: In einem einseitigen Spiel gewinnt der FFC gegen den FSV RW Stegen mit 5:0. 
Die erste Gelegenheit für den FFC, der gegen einen auf Konter lauernden Gegner meist durchdacht und nicht ungestüm nach vorne spielte, hatte Elias Reinhardt in der 6. Minute mit einem Distanzschuss, doch Gästetorwart Rafael Rammo lenkte den Ball zur Ecke. Eine Viertelstunde dauerte es bis zur nächsten klaren Möglichkeit für den FFC, doch diese brachte das 1:0. Mike Enderle vollendete nach einer Hereingabe von Fabian Amrhein. Zwei Minuten später gab es einen Handelfmeter für den FFC. Mike Enderle verwandelte diesen sicher. Am Spielverlauf änderte sich auch nach diesem Doppelschlag wenig. Marco Senftleber erhöhte nach einer Hereingabe von Alexander Martinelli in der 33. Minute auf 3:0. Stegen konnte bei den gelegentlichen Kontern nur selten gefährlich abschließen. Nach 34 Minuten landete ein Schuss von Paul Krusenotto in Richtung langes Eck am Pfosten des FFC-Tores. Vier Minuten vor der Pause traf Marco Senftleber auf der Gegenseite auf Zuspiel von Alexander Martinelli über das Tor. Auch nach dem Wechsel spielte der FFC im Vorwärtsgang. Nach 53 Minuten schoss Alexander Martinelli knapp rechts am Gästetor vorbei. Zwei Minuten später traf Mike Enderle erneut. Nach einem Pass von Marco Senftleber umspielte er Rafael Rammo und schoss zum 4:0 ein. Stegen suchte weiterhin seine Chance. In der 59. Minute tankte sich Marcel Kürner bis in den FFC-Strafraum durch, FFC-Torwart Kevin Zeller wehrte dessen Schuss aber ab. Nach 66 Minuten schlug Elias Reinhardt einen langen Ball auf links zu Mike Enderle, dessen Flanke Lukas Metzinger zum 5:0-Endstand versenkte. Der FFC zeigte auch in der Folge schöne Spielzüge, weitere Tore sollten aber nicht mehr fallen. So blieb es beim auch in der Höhe verdienten 5:0-Sieg des FFC. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Dylan Bamarni (für den bei der Pressekonferenz abwesenden Cheftrainer Ralf Eckert): 
"Schon in der ersten Halbzeit haben wir uns eine Mehrzahl an Torchancen erarbeitet. Wir haben das Spiel mit der letzten Konsequenz angetrieben, so wie wir es uns vorgenommen haben." 

FSV-Trainer Stefan Schwär: 
"Es war ein hochverdienter Sieg für den FFC. Wir sind relativ gut ins Spiel gekommen. Durch den Doppelschlag wurde die Niederlage eingeleitet. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden. Der FFC ist nicht unsere Messlatte."

 

FFC-FSV RW Stegen 5:0 (3:0)

FFC: Zeller, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein (35. Bernauer), Dreher (64. Metzinger), Sutter, E. Reinhardt, Martinelli, Enderle, M. Senftleber (77. Novakovic), Ulubiev (70. Radovanovic); Tore: 1:0 Enderle (21.), 2:0 Enderle (23./HE), 3:0 M. Senftleber (33.), 4:0 Enderle (55.), 5:0 Metzinger (66.); Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Najib Nasser (Friesenheim)