Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Fabian Amrhein leitet hier das 2:0 durch Karl-Luis Dees ein.

03.10.18: FFC gewinnt Spitzenspiel gegen den FC Auggen mit 2:0!
Am Tag der Deutschen Einheit stieg das Nachholspiel zwischen dem Tabellenzweiten FFC und dem punktgleichen FC Auggen, der mit der Empfehlung von zuletzt sieben Siegen in Folge mit breiter Brust ins Contempo-Stadion anreiste. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine umkämpfte Partie gegen tief stehende Gäste. Nachdem Mike Enderle mit einem Weitschuss aus über 40 Metern nur knapp das Gehäuse verfehlte (8.), hatte der Gast im Gegenzug durch seinen Torjäger Bastian Bischoff die erste Gelegenheit, doch Bischoff konnte den Konter nicht mit einem Treffer vollenden und verzog deutlich (11.). Die ersten 30 Minuten war die Partie auf Augenhöhe. Da attackierte der Gast auch den FFC bereits in dessen Hälfte, doch nach knapp 30 Minuten zogen sich die Markgräfler immer mehr in ihre Hälfte zurück und der FFC machte im Gegenzug immer mehr Druck. In der 32. Minute hebelten Fredrik Wettlin und Mike Enderle mit einem feinen Doppelpass im Strafraum den gegnerischen Abwehrriegel auf, doch der Abschluss von Mike ins lange Eck verfehlte haarscharf das Schwarze. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch mal eine Gelegenheit für den FFC, als ein Freistoß aus 16 Metern von Ivan Novakovic am rechten Toreck vorbeistrich. Hier wäre der gegnerische Torhüter Elias Kiefl wohl machtlos gewesen. Nach dem Wechsel erhöhte der FFC die Schlagzahl und der FCA war nun vor allem mit Defensivarbeit beschäftigt. Mit dem Torschuss von Ivan Novakovic, den FCA-Keeper Kiefl glänzend zur Ecke abwehren konnte, läutete der FFC nun die Schlussoffensive ein (66.). Nur vier Minuten später wurden die Bemühungen der Gastgeber belohnt. Spielmacher Mike Enderle zwirbelte den Ball ins lange Eck und Ivan Novakovic tuschierte wohl noch etwas mit dem Haarbüschel das Spielgerät, bevor es zum Entsetzen der Gäste im langen Eck einschlug (70.). Nachdem Nicolas Garcia Stein die Ampelkarte sah (81.), musste der FFC die letzten neun Minuten in Unterzahl weiterspielen. Doch wer nun eine Auggener Schlussoffensive erwartet hatte, wurde enttäuscht, denn dem FCA gelang im zweiten Durchgang kein einziger nennenswerter Torabschluss. Zumeist wurden die Angriffsbemühungen bereits im Mittelfeld von der aufmerksamen FFC-Defensive unterbunden. Im Gegenteil: Nach dem der FCA nun etwas die Defensive lockerte, hatte der FFC Platz für Konter. Viel Glück hatte der FCA dann in der 86. Minute, als nach einem üblen Foulspiel an der Außenbahn Mike Enderle von Idrissa Khan sehr unsanft von den Beinen geholt wurde. Ein Wunder, dass der Spieler da nicht ernsthaft verletzt wurde. Statt der Roten Karte sah Khan zum Missfallen der FFC-Fans jedoch nur den gelben Karton. Zwei Minuten nach der Szene lief ein Konter über Mike Enderle, dessen Abschluss jedoch um Zentimeter das Schwarze verfehlte. Kurz vor dem Abpfiff dann die Entscheidung: Fabian Amrhein, eigentlich Abwehrspieler, drang in den gegnerischen Strafraum ein und setzte sich gekonnt auf der linken Seite durch. Mit einem mustergültigen Querpass bediente er Karl-Luis Dees, der in Torjägermanier die Kugel ins Netz zum verdienten 2:0 einlochen konnte. Am Ende stand ein verdienter Sieg des FFC gegen einen sehr unbequemen Gegner, der die Partie zwar lange offen gestalten konnte, doch selbst im ganzen Spiel sich keine echte Möglichkeit erspielen konnte. Mit dem achten Sieg im neunten Spiel übernahmen die Rotjacken erneut die Tabellenführung in der Verbandsliga...

Vor Anpfiff konnten sich die erwartungsfrohen Zuschauer zusätzlich zu den üblichen Grillwürsten an der üppigen Kuchentheke bei leckerem selbst gemachten Kuchen und Zwiebelkuchen stärken. Davon wurde dann auch rege Gebrauch gemacht. An dieser stellen noch einmal herzlichen Dank an alle Kuchenspender und Helfer an der Kuchentheke für den Einsatz für den FFC! 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Es war ein stabiles, intensives Spiel. Es gab Phasen, da war es ausgeglichen, es gab Phasen, da waren wir besser. In der Endabrechnung geht der Sieg gegen einen sehr guten Gegner in Ordnung. Wir können zufrieden sein mit unseren Jungs." 

FCA-Trainer Marco Schneider:
"Es war ein offenes Spiel über weite Strecken. Wir sind nach und nach in die Passivität verfallen. Uns hat ein ganz klein bisschen der Mut gefehlt." 

03.10.18: FFC – FC Auggen 2:0 (0:0)
FFC:
 Schindler, Amrhein, Garcia Stein, E. Reinhardt, Wettlin (57. Dreher), Ulubiev (52. Martinelli), Sutter (77. Metzinger), Gehring , M. Senftleber (66. Dees), Enderle, Novakovic; Tore: 1:0 (70.) Novakovic, 2:0 (90+1.) Dees; Gelb-Rot: Garcia Stein (81./FFC); Zuschauer: 520; Schiedsrichter: Andreas Klopfer (Emmendingen)