Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Matthis Eggert und seine Mitspieler feierten in Mörsch den fünften Sieg in Serie...

 

09.09.18: Nach einem überlegen geführten Spiel gewinnt der FFC beim 1. SV Mörsch hochverdient mit 0:1. 
Weil dem FFC trotz vorhandener Chancen das 0:2 nicht gelang, blieb es bis zum Schluss spannend. Der FFC begann stürmisch, während die Gastgeber auf Konter lauerten. Gefährlich wurde es erstmals in der 17. Minute, als der Mörscher Torwart Dominik Maier einen Freistoß von Mike Enderle aus 22 Metern aus dem Winkel fischte. Vier Minuten später konnte Ivan Novakovic nach einem langen Ball von Mike Enderle allein auf Dominik Maier zulaufen, der dann aber Sieger bleib. Weitere zwei Minuten später konnten zunächst Alexander Martinelli und dann im zweiten Versuch Mike Enderle den Ball nicht im Mörscher Tor unterbringen. Die klare Überlegenheit des FFC zahlte sich in der 39. Minute dann aus. Nach einem Pass von Ivan Novakovic auf rechts flankte Mike Enderle vors Tor, wo Marco Senftleber mit einem Kopfball das 0:1 erzielte. Zwei Minuten später hätte Alexander Martinelli erhöhen können, als er nach einer Flanke von Mike Enderle frei vorm Tor stand, sein Schuss ging aber drüber. Nach der Pause suchte der FFC die Vorentscheidung. In der 47. Minute knöpfte Mike Enderle dem Gegner den Ball ab und flankte auf Fabian Sutter, dessen Schuss an der Unterkante der Latte landete. Fünf Minuten später brachten die Gastgeber einen Konter bis zum Torabschluss. Christof Leiss' Schuss entschärfte FFC-Torwart Niklas Schindler, der Ball landete wieder bei Christof Leiss, von dem die Kugel ins Toraus abprallte. Nach 64 Minuten gab es einen Foulelfmeter für den FFC, weil Dominik Maier den gerade aufs Tor schießenden Fabian Amrhein umrannte. Dominik Maier wehrte den von Marco Senftleber geschossenen Strafstoß jedoch ab. In der 70. Minute konnte ein Mörscher Spieler einen Schuss von rechts von Nicolas Garcia Stein nach einem Freistoß von Mike Enderle zur Ecke ablenken. Bis zum Schlusspfiff versuchte der FFC, zum 0:2 zu kommen, ohne den Gastgebern die Möglichkeit zum Ausgleich zu geben. Dies gelang. Mörsch hatte keine weiteren Torchancen mehr. Den Versuch einer Schlussoffensive der Gastgeber hatte die FFC-Abwehr gut im Griff. Mike Enderle hätte noch auf 0:2 erhöhen können, doch sein Schuss in der 89. Minute nach einer Kopfballverlängerung von Fredrik Wettlin landete über dem Tor. (Bericht: Andreas Wirth) 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Von 90 Minuten haben wir, nicht am Stück, 60 Minuten ein überragendes Passspiel gehabt und uns Torchancen herausgespielt. Es war ein klar verdienter Sieg gegen einen kompakten Gegner." 

SVM-Trainer Patrick Anstett: 
"Es war ein verdienter Sieg. Ich war mit der Leistung nicht so 100% zufrieden. Es war ein superstarker Gegner. Gegenüber den Gegnern, gegen die wir bisher gespielt haben, war er eine Klasse besser. In der ersten Halbzeit war es schade, dass wir so mutlos gespielt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir ein, zwei Chancen gehabt. Gegen Ende können wir glücklich sein, dass wir nur 0:1 verloren haben." 

1. SV Mörsch - FFC 0:1 (0:1)
FFC: Schindler, Amrhein, Dreher, Garcia Stein, Eggert (49. Wettlin), Sutter (76. Neu), Gehring, Martinelli (94. Huber), M. Senftleber (81. Qorraj), Enderle, Novakovic; Tore: 0:1 M. Senftleber (39.); Zuschauer: 350; Schiedsrichter: David Schmidt (Frankfurt)