Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Konrad Faber (rechts) enteilt seinem Mitspieler Marcel Schwöbel.

 

Die FFC-Fans können sich auf zwei weitere spannende Aufstiegsspiele freuen!

13.06.18: FFC setzt sich auch im Rückspiel gegen Fortuna Heddesheim mit 2:0 durch!
"Wir werden eine andere Heddesheimer Mannschaft sehen. Auswärts haben wir in dieser Saison oft überzeugen können und eine sehr gute Spielstatistik", gab sich Fortuna-Trainer René Gölz vor dem Rückspiel beim FFC kämpferisch. Sein Team wollte das 0:3 vom Hinspiel drehen. Die Gäste hatten auch den etwas besseren Start und verzeichneten durch Salih Özdemir einen Lattentreffer (11.). Wer nun mit einem Sturmlauf der Gäste gerechnet hatte, wurde jedoch enttäuscht. Die Fortuna konnte an dem Tag die Rotjacken nicht ernsthaft in Bedrängnis. In der 20. Minute gab es die erste gute Gelegenheit für die Eckert-Elf. Nach einem Traumpass von Mike Enderle stand Marco Senftleber frei vor dem Tor der Gäste, sein Heber verfehlte jedoch das Tor. Eine Minute später durften die rund 850 Zuschauer, darunter auch Freiburgs neuer Oberbürgermeister Martin Horn, jubeln. Aslan Ulubiev eroberte sich mit energischem Nachsetzen im Strafraum die Kugel zurück und bediente mit einem Querpass Marco Senftleber, der locker zum 1:0 einschieben konnte. Von dem Gegentor sollte sich Heddesheim nicht mehr erholen. Die einzig nennenswerte Gelegenheit der Gäste gab es in der 27. Minute, als ein verdeckter Flachschuss von Marcel Schwöbel von Tim Kodric zur Ecke abgewehrt werden konnte. In der 31. Minute bewahrte Fortuna-Keeper Daniel Tsiflidis sein Team vor einem weiteren Gegentreffer, als er einen tückischen Freistoß von Mike Enderle entschärfen konnte. Nur eine Minute später verfehlte Marco Senftleber knapp das Tor. Glück hatten die Gäste dann in der 33. Minute, als nach einen klaren Foul an Konrad Faber im Strafraum der Pfiff des sonst sehr gut leitenden Schiedsrichters ausblieb. Die letzte Gelegenheit vor dem Pausenpfiff gab es dann erneut für den FFC durch eine Direktabnahme von Aslan Ulubiev, der knapp das Ziel verfehlte (36.). In der 56. Minute hatte die Fortuna dann mal wieder eine Gelegenheit, doch einen Torschuss von Andreas Lerchl konnte Felix Dreher mit starkem Einsatz zur Ecke abwehren. In der 74. Minute die endgültige Entscheidung: Mike Enderle zimmerte einen Freistoß von der Strafraumgrenze ins linke obere Toreck zum umjubelten 2:0. Damit geht es nun in den beiden „Endspielen“ gegen den TSV Ilshofen für den FFC um den Einzug in die Oberliga. 

Herzlichen Dank an Claus Köhn!
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle „Interims-Stadionsprecher" Claus Köhn, der sich bereit erklärt hatte, für die beiden Aufstiegsspiele als Stadionsprecher beim FFC einzuspringen. Claus Köhn ist ja seit Jahren der Stadionsprecher beim Bundesligisten SC Freiburg und meisterte das Spiel in gewohnt souveräner Weise. Noch einmal herzlichen Dank Claus! 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Die erste Hürde haben wir genommen. Wir haben zwei leidenschaftliche Spiele gezeigt, in denen wir sehr kompakt waren und ohne Gegentor geblieben sind. Gegen einen sehr guten Gegner haben wir zweimal verdient mit Fußball gewonnen. Jetzt spielen wir gegen einen sehr sehr sehr guten Gegner." 

13.06.18: FFC – FV Fortuna Heddesheim 2:0 (1:0)
FFC: Kodric, Garcia Stein, Ulubiev (67. Novakovic), K. Senftleber, Bernauer (73. Gehring), Dreher, Faber, Sutter (67. Eggert), Martinelli, Enderle, M. Senftleber (79. Radovanovic); Tore: 1:0 (21.) M. Senftleber, 2:0 (74.) Enderle; Zuschauer: 850; Gelb-Rot: Dirks (75./Fortuna); Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Reutlingen)