Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

05.05.18: Der FFC verliert nach einem umkämpften Spiel beim 1. FC Rielasingen-Arlen mit 3:1. Die Gastgeber begannen offensiv. In der 6. Minute trennte FFC-Verteidiger Kevin Senftleber den über rechts aufs Tor zustürmenden Frank Stark fair vom Ball. Nach zehn Minuten übernahm der FFC das Kommando. FFC-Stürmer Marco Senftleber schoss nach 11 Minuten über das Tor der Gastgeber. In der 16. Minute wehrte der Rielasinger Torwart Arek Patyk einen Drehschuss von Fabian Sutter ab. Mitten in der Drangphase des FFC bekam Rielasingen in der 32. Minute 20 Meter vor dem FFC-Tor einen Freistoß. Benjamin Winterhalder traf direkt zum 1:0 für die Gastgeber. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht. Drei Minuten später hatte Rielasingen die große Chance zum 2:0. Eine Hereingabe landete unmittelbar vor dem Tor bei Frank Stark. FFC-Torwart Tim Kodric wehrte den Schuss aus kürzester Distanz jedoch mit einer Glanzparade ab. Nach 39 Minuten schoss FFC-Stürmer Aslan Ulubiev auf der Gegenseite von links knapp am rechten Pfosten des Tores der Gastgeber vorbei. In der 45+3. Minute wehrte Tim Kodric noch einen Schuss von Rene Greuter ab. Auch nach der Pause begann Rielasingen offensiv. In der 47. Minute parierte Tim Kodric einen Schuss von Gianluca Wellhäuser. Der FFC ließ aber nicht nach. In der 53. Minute gelang Ivan Novakovic auf Zuspiel von Elias Reinhardt der Ausgleich. Sechs Minuten später gingen die Gastgeber aber wieder in Führung. Nach einem Ballverlust des FFC traf Pascal Rasmus nach einer Einzelleistung. Eine Minute später traf Tobias Bertsch das Außennetz des FFC-Tores. Der FFC spielte weiter nach vorne. In der 66. Minute traf FFC-Stürmer Alexander Martinelli nach einem Zuspiel von Marco Senftleber den Pfosten des Rielasinger Tores. Wenige Sekunden später schoss Marco Senftleber knapp links am Tor vorbei. Acht Minuten später parierte Arek Patyk einen Freistoß von Alexander Martinelli. Nach 76 Minuten bekamen die Gastgeber bei einem Entlastungsangriff einen Freistoß. Dieser landete bei Tobias Bertsch, der zum 3:1 einköpfte. Der FFC versuchte in der Folge alles. Ivan Novakovic schoss links am Tor vorbei (77.). Konrad Faber versuchte es mit einem Fernschuss, doch auch diesen konnte Arek Patyk parieren (81.). Bis zum Schlusspfiff hielt die dichtgestaffelte Abwehr der Gastgeber stand, sodass es beim 3:1 blieb. (Bericht: Andreas Wirth) 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Man kann in Rielasingen verlieren. Heute hatten wir Chancen für einen Punkt, mehr nicht. Rielasingen hat knapp verdient gewonnen." 

Rielasingen-Trainer Jürgen Rittenauer: 
"Es waren zwei Mannschaften absolut auf Augenhöhe. Der FFC war in der ersten Halbzeit die reifere Mannschaft." 

FC Rielasingen-Arlen - FFC 3:1 (1:0)
FFC: Kodric, Dreher (63. Amrhein), K. Senftleber (63. Koberitz), Garcia Stein, Faber, Sutter, E. Reinhardt, Martinelli, M. Senftleber, Ulubiev (69. Bernauer), Novakovic (77. Spoth); Tore: 1:0 Winterhalder (32.), 1:1 Novakovic (53.), 2:1 Rasmus (59.), 3:1 Bertsch (76.); Zuschauer: 220;Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)