Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Kapitän Fabian Sutter krönte seine Leistung mit zwei sehenswerten Toren. 

Stark. Der FFC  zuletzt mit zwei klaren Siegen weiter oben dabei...  

21.04.18: FFC mit ungefährdetem 3:0-Heimsieg über den SV Stadelhofen!
Ohne den privat verhinderten Torjäger Marco Senftleber empfing der FFC den abstiegsbedrohten SV Stadelhofen. Auch ohne die „Tormaschine“ Marco waren die Hausherren jederzeit Herr der Lage. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte der FFC bereits nach knapp einer Minute die Gelegenheit zur Führung, nachdem Mike Enderle seinen Teamkollegen Aslan Ulubiev auf die Reise schickte, dieser dann aber am stark reagierenden SVS-Keeper Sven Lissek scheiterte. Die folgende Ecke trat Mike Enderle und FFC-Kapitän Fabian Sutter traf sehenswert per Hacke in die Maschen zum 1:0. Nach 20 Minuten war es dann erneut der stark aufspielende Fabian Sutter, der nach einem Enderle-Freistoß mit einem Flugkopfball Gästekeeper Sven Lissek zu einer Glanzparade zwang. Pech hatten die Hausherren eine Minute darauf, als Matthis Eggert aus dem Hinterhalt das Spielgerät an die Unterkante der Latte zimmerte. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann das längst überfällige 2:0. Erneut war Fabian Sutter zur Stelle. Nach Flanke von Konrad Faber wuchtete Fabian das Spielgerät per Flugkopfball in die Maschen. Nach dem Wechsel lockerte der Gast etwas seine Defensive und hatte dann auch durch Torjäger Valon Salihu die Chance zum Anschluss, doch FFC-Keeper Tim Kodric, der ansonsten einen langweiligen Tag erlebte, war zur Stelle und konnte den Einschlag verhindern (51.). Es sollte die einzige echte Chance der Gäste in der ganzen Partie bleiben. Auch danach kontrollierte der FFC das Spiel. Nach einem Eckball von Mike Enderle stieg Kevin Senftleber zum Kopfball, doch Volker Springmann warf sich in den Ball und klärte zur Ecke. Nach starkem Zuspiel von Mike Enderle versenkte der zuvor eingewechselte Ivan Novakovic zum 3:0 für seine Farben (72.). Neun Minuten später gab es nochmal eine gute Aktion von Ivan, dessen Torschuss Gästekeeper Lissek mit den Fingerspitzen zur Ecke klären konnte. Es blieb dann beim letztlich nie gefährdeten Heimsieg der zu Hause ungeschlagenen Rotjacken, die bisher 11 ihrer 13 Heimspiele gewinnen konnten. Ligaspitze! 

FFC-Trainer Ralf Eckert:
"Wir haben viele Torchancen rausgespielt gegen einen tiefstehenden Gegner." 

SVS-Trainer Daniel Bistricky:
"Der Sieg geht in Ordnung. Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Wir haben neun Leute ersetzt. Wir haben nicht soviel zugelassen." 

FFC – SV Stadelhofen 3:0 (2:0)
FFC: Kodric, Sutter (76. Koberitz), K. Senftleber, Garcia Stein, Eggert (61. Moser-Fendel), E. Reinhardt, Enderle, Dreher, Ulubiev (67. Novakovic), Faber (80. Subaric), Martinelli;Zuschauer: 170; Tore: 1:0 (2.) Sutter, 2:0 (43.) Sutter, 3:0 (72.) Novakovic; Schiedsrichter: Simon Wolf (Rheinfelden)