Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Ivan Novakovic (Foto rechts) stand erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder in der Startelf!

 

24.03.18: FFC mit klarem Heimsieg über Aufsteiger SC Hofstetten
Axel Riesterer, der den privat verhinderten Cheftrainer Ralf Eckert vertrat, hatte sein Team vor dem Tabellenletzten SC Hofstetten eindringlich gewarnt, denn schließlich hatte der SC im Jahr 2018 zuvor in vier Spielen erst eine Niederlage kassiert. Der FFC begann dann auch sehr konzentriert gegen den Gast aus dem Kinzigtal, dennoch hatte der SC die erste Gelegenheit der Partie. Bereits nach 4 Minuten prüfte Jannic Schulz FFC-Keeper Tim Kodric. Doch danach schnürte der FFC unter den Augen des Bürgermeisterkandidaten Martin Horn, der sich im Contempo-Stadion den Zuschauern vorstellte, die Gäste in deren Hälfte ein. Das schnelle FFC-Spiel begeisterte am Ende selbst Gästetrainer Martin Leukel, der anschließend überlegte, nicht öfters ins Contempo-Stadion „als Fan“ zu kommen... „Ich bin begeistert, mit welch hohem Tempo der FFC spielt. Das war toller Fußball.“ Der Sieg des FFC zeichnete sich bereits früh ab, denn mit dem ersten gelungenen Angriff über Konrad Faber gingen die Hausherren durch Mike Enderle in Führung (8.). Der FFC drängte in der Folgezeit auf das 2:0, doch der SC wehrte sich nach Kräften. Ivan Novakovic, der nach seiner langen Verletzungspause einen starken Auftritt ablieferte, verfehlte mit seinem Linksschuss nur knapp das Ziel (10.). Auch Marco Senftleber versuchte es mit einem gefühlvollen Heber über den Torhüter, doch das Spielgerät fand nicht ins Schwarze (28.). Ivan Novakovic hatte dann erneut eine gute Gelegenheit für seine Farben, doch erneut ging sein Flachschuss knapp am Tor vorbei (32.). So blieb es beim knappen 1:0 zur Pause. Nach dem Wechsel drückte der FFC mehr aufs Tempo und hatte nun mehr Zug zum Tor. Der aufgerückte Verteidiger Nicolas Garcia Stein beendete mit seinem platzierten Flachschuss ins rechte unter Eck die letzten Hoffnungen der Gäste (53.). Nur eine Minute später fiel fast das 3:0, doch ein Heber von Mike Enderle strich über die Latte des SC-Gehäuses. In der 56. Minute gab es dann erneut Grund zum Jubeln für die FFC-Fans. Eingeleitet durch einen starken Antritt auf der rechten Außenbahn von Ivan Novakovic landete die Kugel bei Alexander Martinelli, der keine Mühe hatte, auf 3:0 zu erhöhen (56.). In der 70. Minute dann eine Doppelchance für die Rotjacken: Zunächst prüfte Konrad Faber Gästekeeper Daniel Lupfer, der mit den Fäusten zu Ecke klären konnte. Danach verfehlte Elias Reinhardt mit einem artistischen Torschuss per Hacke nur knapp das Tor. Der ansonsten beschäftigungslose FFC-Keeper Tim Kodric musste dann noch mal kurz vor dem Abpfiff eingreifen, als Sebastian Bauer frei vor ihm auftauchte. Doch seinen Torschuss konnte der FFC-Keeper in gewohnt sicherer Manier abwehren (82.). Nach starkem Doppelpass zwischen Marco Senftleber und Konrad Faber kam der zuvor eingewechselte Karl-Luis Dees zum Abschluss und vollendete sicher zum 4:0-Endstand (82.). Am Ende stand ein nie gefährdeter Heimsieg des FFC gegen einen aufopfernd kämpfenden Gast aus dem Kinzigtal. Damit bleiben die Rotjacken auch im zweiten Spiel des Jahres ohne Gegentor und blicken zuversichtlich in die nächsten Spiele. Axel Riesterer: „Wir schauen zwar nicht auf die Tabelle, doch ich bin optimistisch. Die Jungs sind gut drauf. Wir haben derzeit eine gute Mischung aus Alt und Jung. Es macht richtig Spaß mit den Jungs.“ 

FFC-Trainer Axel Riesterer (für den abwesenden Cheftrainer Ralf Eckert): 
„Ich bin relativ stolz auf die Mannschaft. Ein 1:0 ist ein gefährlicher Spielstand. Wir haben unser Positionsspiel sehr geduldig umgesetzt. Da stand die Spielkontrolle im Vordergrund. Das hat die Mannschaft richtig gut gemacht." 

SCH-Trainer Martin Leukel: 
"Der Sieg war sicher auch in der Höhe verdient. Wir hatten uns heute viel vorgenommen. Wir haben in der Anfangsphase keinen Zugriff auf das schnelle FFC-Spiel bekommen. In der zweiten Halbzeit wollten wir durch schnelles Umschaltspiel das 1:1 erzielen." 

FFC – SC Hofstetten 4:0 (1:0)
FFC: 
Kodric, Sutter (57. Züfle), Eggert, E. Reinhardt, Enderle, Dreher, Garcia Stein (80. Koberitz), Faber, Novakovic (68. Dees), Martinelli (75. Spoth), M. Senftleber; Tore: 1:0 Enderle (8.), 2:0 Garcia Stein (53.), 3:0 Martinelli (56.), 4:0 Dees (82.); Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Jürgen Schätzle (Schönwald im Schwarzwald)