Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/BilderRueckrunde/DSC_0028.jpg'

30.08.17: FFC mit Remis im Endinger Erle...
Im Nachholspiel des 1. Spieltages musste der FFC unter der Woche beim SV Endingen antreten. Die Gäste reisten nach dem Traumstart von drei Siegen in Serie als Favorit ins Endinger Erle. Tatsächlich begann der FFC vom Anpfiff an im Stile einer Spitzenmannschaft. Die Eckert-Elf ließ auf dem gut bespielbaren Rasen Ball und Gegner laufen und zeigte einige gelungene Spielzüge. Die erste Gelegenheit des FFC gab es dann in der 8. Minute durch Marco Senftleber nach Zuspiel von Ivan Novakovic. Drei Minuten später setzte sich auf der linken Außenbahn Aslan Ulubiev im Zweikampf durch und nach einem kleinen Sprint legte er mustergültig für Sturmkollege Marco Senftleber auf, der eiskalt zum 0:1 verwandelte. Auch in der Folgezeit spielte nur der Gast mit den roten Trikots, während der SVE in der Defensive gebunden wurde. In der 13. Minute kam eine scharfe Hereingabe von Konrad Faber auf den mitgelaufenen Aslan Ulubiev, dessen Abschluss jedoch SVE-Keeper Ron Fahlteich entschärfen konnte. Fahlteich stand dann fünf Minuten danach erneut im Mittelpunkt, als er einen Freistoß von Ivan Novakovic reaktionsschnell zur Ecke abwehren konnte. Nach knapp einer halben Stunde spurtete Konrad Faber erneut stark auf der rechten Seite. Seine Flanke konnte Marco Senftleber nicht verwerten und die Kugel ging knapp am langen Eck des EndingerTores vorbei. Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff dann doch das überfällige 0:2: Nach langem Abschlag von Tim Kodric landete die Kugel bei Ivan Novakovic, der mit präzisem Zuspiel Marco Senftleber in Szene setze, der zum 0:2 abschloss. Mit dem Pausenpfiff gab es nochmal eine gute Gelegenheit für klar besseren Gäste durch Aslan Ulubiev, dessen Versuch knapp am Kasten vorbeistrich. So blieb es beim schmeichelhaften 0:2 aus Sicht der Endinger, die im ersten Durchgang sich kaum vom Druck des FFC befreien konnten. Es sah also alles nach einem Sieg der Rotjacken aus. Es dauerte dann auch bis zur 53. Minute, bis der SVE erstmals gefährlich vor dem Tor auftauchte, doch Tim Kodric klärte zur Ecke. Dies schien ein Weckruf für die Erle-Elf zu sein, denn mit der langsam hereinbrechenden Dunkelheit wurde der SVE druckvoller, während der FFC immer mehr den Faden verlor. In der 58. Minute kam erneut ein Warnschuss für die Eckert-Elf, als Jonas Pies mit einem tückischen Aufsetzer aus 20 Metern am gut reagierenden Tim Kodric scheiterte. Zwei Minuten später fast die Entscheidung: Marco Senftleber nahm sich ein Herz und zimmerte von der Strafraumgrenze direkt auf das Tor des SVE, doch Ron Fahlteich im Kasten konnte mit einer sensationellen Parade den Einschlag verhindern. Nun war es eine offene Partie und in der 66. Minute musste bei einem Schuss von Florian Metzinger erneut Tim Kodric eingreifen. Drei Minuten später war er dann machtlos, als Lukas Metzinger zum 1:2 einnetzen konnte. In der 75. Minute eine starke Szene von Kevin Senftleber auf der anderen Seite: Kevin setzte sich auf der linken Seite im Strafraum durch und seinen finalen Querpass zu Bruder Marco konnte Jonas Pies mit einem starken Einsatz gerade noch zur Ecke abwehren. Nur eine Minute später musste Tim Kodric in höchster Not gegen Jan Torres klären und im Gegenzug hatten die Gäste eine Doppelchance zur Entscheidung: Zunächst klärte SVE-Keeper Ron Fahlteich einen strammen Schuss von Kapitän Fabian Sutter und auch den Nachschuss von Kevin Bernauer konnte der heimische Keeper letztlich zur Ecke entschärfen. Sieben Minuten vor Abpfiff fiel dann der umjubelte 2:2-Ausgleich durch Manuel Gleichauf. Danach passierte nicht mehr viel auf dem Platz und es blieb beim Remis, das sich Endingen aufgrund der 2. Halbzeit mit viel Einsatz erarbeitet hatte. Allerdings hatten die Gäste in ihrer stärksten Phase es versäumt, mit einem dritten Treffer nachzulegen und mussten am Ende mit einem Punkt Vorlieb nehmen. Dennoch sind 10 Punkte (14:4 Tore) aus den ersten vier Spielen eine durchaus positive Bilanz, auf der man aufbauen kann... 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
„Zwischen Minute 10 und 45 haben wir ein Hammerspiel gemacht und hatten acht Torchancen. Da hätten wir das dritte Tor machen können. In der zweiten Halbzeit war es ausgeglichen. Als Endingen am Drücker war, haben sie zwei Hütten gemacht.“ 

SV Endingen - FFC 2:2 (0:2)
FFC: Kodric, Dreher, Garcia Stein, K. Senftleber, Bernauer, Gehring (68. E. Reinhardt), Sutter (79. Koberitz), Novakovic (58. Martinelli), Ulubiev (72. Amrhein), M. Senftleber, Faber; Tore:  0:1 (11.) M. Senftleber, 0:2 (37.) M. Senftleber, 1:2 (69.) L. Metzinger, 2:2 (83.) Gleichauf; Zuschauer: 480; Schiedsrichter: Marvin Maier (Offenburg)