Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Am 02. Oktober fand die jährliche Doppelpass-Gala statt. Dabei wurden gleich drei Akteure des FFC aus der Saison 2017/18 geehrt. Als Trainer des Jahres wurde Ralf Eckert geehrt. Der Verbandsliga-Spieler des Jahres wurde Konrad Faber, der ja inzwischen seine Zelte beim SC Freiburg II in der Regionalliga aufgeschlagen hat. Torjäger des Jahres wurde, zusammen mit Adrian Vollmer vom SV Linx, Marco Senftleber. (Foto v.l.n.R. Dieter Schmid (Vorstandsmitglied), Konrad Faber, Marita Hennemann (Präsidentin) und Marco Senftleber). Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Spitzenreiter FFC baut mit einem Galaauftritt beim  Kehler FV die Tabellenführung aus. Der FFC hat nach dem fünften Auswärtssieg in Serie nun vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten OFV. Die Treffer beim 6:2-Sieg markierten F. Dreher (Bild), M. Senftleber (3x), M. Enderle und A. Martinelli.

Hendrik Gehring (Bild) und seine Teamkollegen setzten sich im Derby gegen den FC Denzlingen mit 2:0 Toren durch. Nach einem Freistoss von Mike Enderle führte ein Eigentor des FCD zum Führungstreffer des FFC. Den zweiten Treffer erzielte dann Mike Enderle mit einem Traumtor. Damit bauten die Rotjacken die Tabellenführung auf nun sieben Punkte aus!

Im Spitzenspiel beim Tabellendritten unterlag der FFC mit 0:1. Der FFC versäumte es  im ersten Durchgang in Führung zu gehen. Dem OFV gelang der Siegtreffer nach einem Konter in der 61. Minute. Der FFC bleibt auch nach der Niederlage mit nun vier Punten Vorsprung Tabellenführer der Verbandsliga. 

Kapitän Fabian Sutter und seine Teamkollegen können sich über die Tabellenführung freuen. Der FFC schlug im Nachholspiel den FC Auggen nach Toren durch Ivan Novakovic und Karl-Luis Dees mit 2:0. Mit 24 Punkten führt nun der FFC die Tabelle der Verbandsliga vor dem OFV (23) und dem FC Auggen (21) an.  

Kein Durchkommen für Kevin Bernauer und seine Teamkollegen. Der FFC unterlag dem FC Radolfzell überraschend klar mit 0:4 (0:2). Damit kassierten die Rotjacken seit Mai 2017 erstmals wieder eine Niederlage im Contempo-Stadion.